Investieren wie Peter Lynch - So geht's
18.01.2021 Jochen Kauper

BYD: Rückwärtsgang zum Wochenstart – Macquarie sieht Kursziel bei 17,83 Euro!

-%
BYD

Die BYD-Aktie legt zum Auftakt der Handelswoche den Rückwärtsgang ein. Hinzu kommt eine Herabstufung von Macquarie.

BYD-Chairman Wang Chuanfu sieht sein Unternehmen auf Kurs. Laut aastocks verwies Wang auf die zunehmend ausgereifte Batterietechnologie für Elektrofahrzeuge (EVs), die den Autos mit Benzinmotor in Bezug auf Beschleunigung, Geräuschunterdrückung und Energieverbrauch gründlich den Rang abgelaufen haben. Insgesamt sei die Zeit reif für EVs, um benzinbetriebene Autos vollständig zu ersetzen, so Wang.


Dazu passt ins Bild, dass BYD sein Produktportfolio mehr und mehr elektrifiziert. Vorzeige-Modell ist dabei die Elektro-Limousine Han. Das Design des Han trifft den Nerv der Zeit. Das Auto ist auch mit der neuen Blade-Battery ausgestattet, die nicht nur ein geringeres Gewicht im Vergleich zu Batterien von CATL, LG Chem oder Samsung SDI aufweist, sondern auch Reichweiten von 800 Kilometern ermöglichen sollen. Die Anzahl der Bestellungen für den Han haben in den letzten Monaten sowohl Experten, als auch BYD selbst überrascht.

Elektro-Limousine Han
BYD

Während zuletzt die Citigroup das Kursziel für die BYD-Aktie von 276,10 auf 339,00 Hongkong-Dollar angehoben hat, bleiben die Experten von Macquarie skeptisch. Analyst Allen Yuan hält die Aktie bei 166,90 Hongkong-Dollar (umgerechnet (17,83 Euro) für fair bewertet.


China ist und bleibt der Taktgeber in Sachen Elektromobilität. Dabei sitzt BYD nahezu perfekt positioniert im wichtigsten Autoabsatzmarkt der Welt für die kommenden zehn Jahre. Die Modellpalette wird peu a peu elektrifiziert. Die E-Bus-Sparte gewinnt an Momentum und die Blade-Battery ist ein Türöffner für Aufträge von anderen Automobil-Herstellern

BYD (WKN: A0M4W9)

Die guten Deals, die BYD zuletzt in schöner Reihenfolge an Land gezogen hat, untermauern die gute Performance der Aktie. Jedoch hat das Papier zum Wochenbeginn den Rückwärtsgang eingelegt. Eine erste Unterstützung bietet die Marke von 212 Hongkong-Dollar. Halten! Stoppkurs auf 20,50 Euro nachziehen.


Mehr interessante Anlage-Ideen im E-Mobility-Sektor gibt es in der aktuellen "Börsenpunk"-Ausgabe.



Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1