Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Getty Images
26.04.2021 Thorsten Küfner

Borussia Dortmund: Es könnte dramatisch werden

-%
Borussia Dortmund

Gerade einmal drei Spieltage ist es her, da schien eine erneute Champions-League-Qualifikation für den BVB in sehr weiter Ferne. So lag man 7 Punkte hinter dem Tabellenvierten Eintracht Frankfurt und sogar 11 Zähler hinter dem VfL Wolfsburg. Jetzt haben die Dortmunder wieder kräftig aufgeholt. Es könnte nun zu einem dramatischen Saisonfinale kommen.

Denn nach dem in Unterzahl errungenen Auswärtssieg in Wolfsburg – der dritte Sieg für Reus, Haaland & Co und gleichzeitig die dritte Niederlage für die Niedersachsen – ist der Rückstand auf den VW-Club auf nur noch 2 Punkte zusammengeschrumpft. Auf die Frankfurter, die zwei ihrer letzten drei Spiele verloren haben, ist es sogar nur noch ein Punkt.

Am kommenden Wochenende geht es für den BVB zunächst gegen Holstein Kiel um den Einzug ins DFB-Pokalfinale, anschließend wartet ein sehr hartes Restprogramm: Die Dortmunder empfangen zunächst den Zweiten RB Leipzig. Danach geht es zu den aktuell sehr formstarken Mainzern und am letzten Spieltag gegen den Tabellennachbarn Bayer Leverkusen.

Borussia Dortmund (WKN: 549309)

Sollte es der BVB tatsächlich noch unter die ersten vier in der Tabelle schaffen, dürfte das der Aktie einen kräftigen Schub geben. Dank eines Kaders mit einer ganzen Horde an hochtalentierten Spielern sind die Perspektiven für den Ruhrpott-Club ohnehin gut. Mutige Anleger können an Bord bleiben, der Stoppkurs sollte bei 4,70 Euro belassen werden.