Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
06.08.2021 Michel Doepke

Bayer nach dem Kursrutsch: Das raten jetzt die Analysten

-%
Bayer

Im Rahmen der Zahlen zum zweiten Quartal hat Bayer die Prognose für den Jahresumsatz und das Ergebnis je Aktie (EPS) angehoben. Dennoch sorgen sich Anleger etwas um die Profitabilität des DAX-Konzerns. Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse haben erste Analysten den Wert erneut unter die Lupe genommen.

Die britische Großbank Barclays hat das Kursziel für Bayer nach Quartalszahlen von 55 auf 50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Für Kursgewinne der Aktien müsse sich das operative Geschäft des Agrarchemie- und Pharmakonzerns verbessern, schrieb Analystin Emily Field in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Agrarsparte habe beim operativen Gewinn (EBITDA) ihre Schätzung deutlich verfehlt.

Auch die Credit Suisse hat das Kursziel um fünf Euro auf 55 Euro reduziert, die Einstufung lautet "Neutral". Noch deutlicher fällt die Veränderung bei der Privatbank Berenberg aus. Der Zielkurs wurde nach den Zahlen von Bayer sogar um 14 Euro auf 60 Euro gekappt, das Kreditinstitut rät allerdings unverändert zum Kauf.

Bayer (WKN: BAY001)

Das schwache Abschneiden in Sachen Profitabilität haben die Analysten nun in den gesenkten Kurszielen berücksichtigt, signalisieren jedoch ausgehend vom aktuellen Kursniveau aus jedoch klares Upside-Potenzial. DER AKTIONÄR ist und bleibt für die Bayer-Aktie indes weiter skeptisch gestimmt. Denn immer noch sind die Glyphosat-Rechtsstreitigkeit nicht gänzlich vom Tisch – Anleger sollten weiter einen Bogen um den Wert machen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.
Wie man Unternehmenszahlen liest

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0