+++ Ultimative Startelf für den Rendite-Kick +++
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
22.07.2021 Michel Doepke

Bayer: Es geht Schlag auf Schlag

-%
Bayer

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer darf sein Herzmedikament Verquvo nun auch in der Europäischen Union verkaufen. Die Europäische Kommission habe Vericiguat (Markenname Verquvo) zur Behandlung symptomatischer, chronischer Herzinsuffizienz bei Erwachsene zugelassen, teilte Bayer am Mittwoch mit.

Das Mittel ist eine gemeinsame Entwicklung von Bayer und Merck & Co . Der US-Pharmakonzern besitzt die Vermarktungsrechte für die USA, Bayer für den Rest der Welt. Das Mittel wurde bereits in den USA und in Japan zugelassen. In anderen Ländern wir China laufen entsprechende Anträge.

Die aktuelle Zulassung basiert auf Studiendaten aus dem Frühjahr 2020. Diese hatten gezeigt, dass das Mittel bei Patienten mit sich verschlechternder chronischer Herzinsuffizienz das Risiko eines kardiovaskulären Todes oder einer Krankenhauseinweisung verringert im Vergleich zu einem Placebo in Kombination mit verfügbaren Medikamenten.

Bayer-Pharma-Chef Stefan Oelrich rechnet für Verquvo mit einem Jahresspitzenumsatz von rund einer Milliarde Euro. Bayer und Merck & Co teilen sich die Erlöse jeweils zur Hälfte. Der Markt für Herzmedikamente ist indes hart umkämpft.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Zulassung von Verquvo in der EU war zu erwarten, entsprechend verhalten fiel die Kursreaktion aus. Die zuletzt erfreuliche operative Entwicklung des Unternehmens wird allerdings weiter von den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten überschattet, die immer noch nicht in Gänze vom Tisch sind. Kurzfristige, positive Impulse könnten von den Zahlen am 05. August ausgehen. Mittel- bis langfristig bleibt DER AKTIONÄR aber bei seiner kritischen Einschätzung gegenüber der Bayer-Aktie und rät von einem Einstieg ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.

Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 24.10.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Jetzt sichern