Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG, BASF
21.01.2021 Thorsten Küfner

BASF nach den Zahlen: 80 oder 60 Euro?

-%
BASF

Der Chemieriese BASF hat gestern seine Eckdaten für das vierte Quartal 2020 veröffentlicht. Dabei konnte der DAX-Konzern die Prognosen der Analysten übertreffen – woraufhin einige von ihnen ihre Kursziele angepasst haben. 

So hat etwa die Baader Bank das Kursziel für die BASF-Papiere nach vorläufigen Quartalszahlen von 72 auf 76 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Schlussquartal 2020 des Chemiekonzerns sei besser als erwartet verlaufen, so Analyst Markus Mayer. Das Gleiche könne im laufenden Jahr der Fall sein. 

Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für BASF auf "Buy" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Starke Eckdaten der Ludwigshafener gäben einen Vorgeschmack der zyklischen Erholung, schrieb Analyst Laurence Alexander in einer ersten Reaktion. 

Skeptisch bleibt hingegen die britische Großbank Barclays. Analyst Sebastian Satz hat den DAX-Titel auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) des Chemiekonzerns habe die Konsensschätzung übertroffen. Weitere Details im Rahmen der bald erwarteten finalen Zahlen dürften aber eher durchwachsen ausfallen.   

BASF (WKN: BASF11)

DER AKTIONÄR bleibt nach den positiven Eckdaten für das Q4 bullish gestimmt. Die Perspektiven für den weltgrößten Chemiekonzern bleiben gut. Anleger können deshalb bei der Dividendenperle nach wie vor zugreifen. Der Stopp sollte bei 54,00 Euro belassen werden.

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3