Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG, BASF
23.02.2021 Thorsten Küfner

BASF: Jetzt noch vor den Zahlen zugreifen?

-%
BASF

Heute hat der Chemiekonzern Covestro solide Zahlen für das schwierige Jahr 2020 vorgelegt und einen relativ optimistischen Ausblick für 2021 veröffentlicht. Auf ähnliche Nachrichten aus dem Hause BASF hoffen auch viele Anleger am Freitag. Dann ist der Chemie-Weltmarktführer an der Reihe.  

Beim Blick auf den Chart der Aktie fällt auf: Der DAX-Titel steht ganz knapp vor einem kräftigen Kaufsignal. Sollte es dem Kurs gelingen, das bisherige Jahreshoch bei 69,24 Euro zu überwinden, wäre der Weg nach oben anschließend fei. Gut möglich, dass dies im Zuge des optimistischen Covestro-Ausblicks geschieht. Sehr gut stünden natürlich die Chancen für den Ausbruch, wenn BASF am Freitag selbst mit starken Zahlen oder einer optimistischen Prognose aufwarten könnte. 

BASF (WKN: BASF11)

Das Marktumfeld für BASF hellt sich allmählich weiter auf. Da das Chartbild der Dividendenperle aktuell attraktiv ist, können Anleger noch vor den Zahlen zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 54,00 Euro belassen werden.