12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Börsenmedien AG, BASF
25.03.2020 Thorsten Küfner

BASF: Das schmerzt gewaltig

-%
BASF

Nachdem die BASF-Aktie gestern wie alle anderen DAX-Titel kräftig Boden gut gemacht hatte, hofften viele Anleger, dass nun eine deutliche Gegenbewegung der gebeutelten Chemietitel startet. Doch im heutigen Handel gibt es für die Bullen wieder einen heftigen Rückschlag: Die BASF-Papiere verlieren satte sechs Prozent.

Angesichts der Sorgen, dass das Coronavirus die weltwirtschaftliche Entwicklung noch längere Zeit belasten wird, zählen die zyklischen Chemieaktien heute wieder zu den größten Verlierern. Bei BASF kommt noch hinzu, dass die Ratingagentur S&P den Ausblick für die Kreditwürdigkeit des DAX-Konzerns von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt hat. Das Rating lautet aber immerhin noch "A".

So wie nach der Lehman-Pleite?

Die Privatbank Berenberg hat indes das Kursziel für die BASF-Anteile von 64 auf 48 Euro verringert. Da Anlagevotum wurde unverändert auf „Hold“ belassen. Analyst Sebastian Bray geht davon aus, dass die Produktion der europäischen Chemiekonzerne wegen 2020 ähnlich stark sinken dürfte wie während der Finanzkrise 2008/2009 (5,5 Prozent). Er senkte daher seine Gewinnprognosen für BASF & Co deutlich.

BASF (WKN: BASF11)

Das Marktumfeld für sämtliche Chemieaktien bleibt derzeit sehr schwierig. Daher drängt sich weiterhin kein Einstieg bei BASF & Co auf. Anleger warten ab. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BASF.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3