10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
Foto: Börsenmedien AG
04.03.2015 Michael Schröder

Anleger aufgepasst: TecDAX-Highflyer Nordex vor wichtigem Termin

-%
DAX

Nordex steht im Fokus: Die vorläufigen Zahlen liegen auf dem Tisch. Analysten sehen weiteres Kurspotenzial. Charttechnisch ist alles im Lot. Börsianer sind dagegen noch uneins. Ende März steht ein richtungsweisender Termin auf der Agenda.

Vom Tief bei 10,91 Euro Mitte Oktober konnte sich die Nordex-Aktie deutlich lösen und strebte in einem intakten Trend aufwärts. Kurz vor dem eigentlichen Etappenziel – dem horizontalen Widerstand bei 17,00 Euro – ging der Aufwärtsbewegung die Luft aus. Es folgte eine Korrektur bis 13,82 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Von dort aus startete nächste Anlauf Richtung 17,00 Euro. Mit Erfolg: Am 30. Januar zog der Kurs über den horizontalen Widerstand raus. Das massive Kaufsignal führte den Titel im Anschluss planmäßig bis an die 19-Euro-Marke. Begleitet von den vorläufigen Jahreszahlen kam es hier in den letzten Tagen zu größeren Kursausschlägen.

Reicht die Kraft aus, um Kurse jenseits der 20-Euro-Marke zu ermöglichen? Großen Anteil daran dürfte die Bilanz-Pressekonferenz zum finalen Jahresabschluss 2014 am 23. März haben. Dann erwarten Experten einen detaillierten Ausblick auf die kommenden Quartale. In den letzten Tagen gab es Vorschusslorbeeren in Form von positiven Analystenkommentaren. DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls grundsätzlich optimistisch für die Nordex-Aktie und hält an seinem jüngsten Fazit fest: Schwache Tage bleiben Kauftage!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Nordex - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8