21.09.2016 Thorsten Küfner

Anleger aufgepasst: Dieser DAX-Titel bietet 30 Prozent Kurspotenzial

-%
DAX
Trendthema

Im Zuge der weiteren Ausweitung der Geldflut in Japan ziehen heute nahezu alle DAX-Titel deutlich an. Ein DAX-Wert schwimmt dabei zwar mit, sticht aber nicht heraus. Eigentlich verwunderlich, zumal es heute eine sehr bullishe Studie gab, die dieser Kursaktie noch Potenzial von rund 30 Prozent zugesteht.

Denn die Experten vom Bankhaus Lampe beziffern das Kursziel für die Aktie von HeidelbergCement nun nicht mehr nur auf 90,00 Euro, sondern bereits auf 106,00 Euro. Analyst Marc Gabriel hat im Zuge der Übernahme von ItalCementi seine Prognose für den Gewinn je Aktie für 2017 um 20 Prozent auf 6,79 Euro angehoben. Für 2018 rechnet er sogar mit einem Ergebnis von 8,28 Euro pro Anteilschein.

Aktie bleibt ein Kauf
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von HeidelbergCement nach wie vor positiv gestimmt und rät zum Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 64,00 Euro belassen werden.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4