++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Allianz
15.08.2019 Nikolas Kessler

Allianz-Aktie: Technisches Verkaufssignal – was ist jetzt zu tun?

-%
Allianz

Während der US-Aktienmarkt am Donnerstag einen Rebound-Versuch startet, geht es für den DAX zunächst weiter bergab. Dem kann sich auch die Aktie der Allianz nicht entziehen. Dabei wurde jetzt sogar ein Verkaufssignal generiert.

Nachdem der Kurs bereits am Mittwoch unter die 200-Euro-Marke abgetaucht ist, ging es für die Allianz-Aktie am Donnerstagvormittag weiter nach unten. Gegen Mittag wurde bei 193,64 Euro das bisherige Tagestief erreicht. Auch die 200-Tage-Linie im Bereich von 196,99 Euro wurde deutlich unterschritten – ein technisches Verkaufssignal.

Die befürchtete Beschleunigung des Abverkaufs ist nach dem Bruch der langfristigen Trendlinie zunächst aber ausgeblieben. Stattdessen kann sich der Kurs am Nachmittag etwas stabilisieren und pendelt um die 200-Tage-Linie. Anleger sollten aber dennoch die Unterstützung bei 194,66 Euro im Auge behalten, denn ein nachhaltiger Rückfall unter diese Marke könnte im schlimmsten Fall die seit dem Jahreswechsel gültige Aufwärtsbewegung zunichte machen.

Allianz (WKN: 840400)

Auch wenn kurzfristig eine Fortsetzung der Korrektur droht: Langfristig orientierte Anleger behalten die Nerven und setzen auf einen Rebound der Allianz-Aktie. Der Stoppkurs der AKTIONÄR-Empfehlung liegt bei 181 Euro.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Sustainable - nachhaltig investieren

Mit Investments Geld zu verdienen UND gleichzeitig die Welt zu einem besseren Ort zu machen wird für viele Menschen immer wichtiger. Dafür wurden die ESG-Investment-Grundsätze entwickelt – Environment, Social, Governance. Inzwischen sind in den USA 120 Billionen Dollar in Aktien jener Unternehmen geflossen, die sich den ESG-Kriterien verschrieben haben. So weit, so gut? Keineswegs, sagt Terrence Keeley, Ex-Topmanager bei BlackRock, dem größten Vermögensverwalter der Welt. Keeley erklärt, weshalb mit den derzeit genutzten Mitteln die ESG-Ziele verfehlt werden, und zeigt auf, wie echtes Impact Investing wirklich gelingt. Ein spannender Diskussionsbeitrag zu einem brandaktuellen Thema, welches uns alle angeht.

Sustainable - nachhaltig investieren

Autoren: Keeley, Terrence
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 14.12.2023
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-938-8

Jetzt sichern