+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Allianz
14.08.2019 Thomas Bergmann

Allianz: Das ist die Gefahr

-%
Allianz

Am Morgen hatte die Welt an der Frankfurter Börse noch einigermaßen gut ausgesehen, doch in der Zwischenzeit sind sehr dunkle Wolken über dem Aktienmarkt aufgezogen. Die Allianz-Aktie beispielsweise ist unter die 200-Euro-Marke gerutscht und der 200-Tage-Linie gefährlich nahe gekommen. Knapp darunter liegen weitere massive Unterstützungen, die nicht unterschritten werden sollten.

Kurz vor Handelseröffnung in den USA notiert die Allianz-Aktie sogar unterhalb der 200-Tage-Linie, die bei 196,91 Euro verläuft. Sollte die Aktie unter diese viel beachtete Marke fallen, dürften sich in diesem unsicheren Marktumfeld schnell weitere Verkäufer finden.

Nicht weit davon entfernt liegen das Mai- und das Juni-Tief. Richtig kritisch wird die Situation, wenn der Kurs unter das November-Tief bei 194,66 Euro fiele. Dann könnte die Aktie schnell bis 190 Euro fallen, im schlimmsten Fall die komplette Aufwärtsbewegung von 170 auf 217 Euro zunichte machen.

Zu beachten ist noch das 50%-Fibonacci-Retracement dieser starken Bewegung. Dies liegt bei exakt 194 Euro.

Allianz (WKN: 840400)

Auf kurze Sicht drohen weitere Kursverluste, doch wer langfristig orientiert ist, bleibt cool und hält an der Allianz-Aktie fest.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Allianz 840400
DE0008404005
- €

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.
University of Berkshire Hathaway

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9