15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
26.01.2021 Lars Friedrich

Alibaba, JD.com oder Pinduoduo? Top-Analystenhaus verrät seine Kursziele

-%
Alibaba

Das Finanzunternehmen Bernstein hat zum Wochenauftakt für mehrere chinesische Internet-Unternehmen eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Von den drei großen E-Commerce-Giganten sind aber nur zwei dabei. Sollten Anleger also Aktien von Alibaba, JD.com oder Pinduoduo kaufen? DER AKTIONÄR mit einer Zusammenfassung der Analyse.

Bernstein spricht von einer „unwiderstehlichen Macht der Onlinifizierung“. Dank viel Kapital, gewaltiger Datenbestände und direktem Zugang zu Kunden via App könnten die chinesischen Internet-Unternehmen auf eine lange Erfolgsgeschichte beim Erobern neuer Märkte verweisen (darunter Logistik und E-Health). Die Unternehmen werden Bernstein zufolge ihre Offline-Konkurrenten wohl auch künftig übertreffen. Das starke Wachstum werde sich in vielen Schlüssel-Bereichen voraussichtlich fortsetzen.

Bernstein prognostiziert bis 2025 ein jährliches Wachstum im chinesischen Onlinehandel von 17,8 Prozent. Der zunehmende Wettbewerb sei dabei für die beteiligten Unternehmen das größte Risiko. Ein entscheidender Faktor werde, wie Alibaba auf den wachsenden Marktanteil von Pinduoduo reagiert.

Für Alibaba gibt es von Bernstein nur ein „Market Perform“. Das bedeutet, die Aktie wird sich voraussichtlich wie der Markt entwickeln und entspricht folglich einer neutralen Haltung.

Eine Kaufempfehlung gibt’s hingegen für Pinduoduo. Das Kursziel von 210 Dollar impliziert rund 17 Prozent Aufwärtspotenzial.

Auch JD.com wird zum Kauf empfohlen. Ziel: 120 Dollar. Das entspricht sogar knapp 24 Prozent Potenzial.

DER AKTIONÄR hat alle drei Unternehmen auf der Empfehlungsliste, vertritt aber grundsätzlich eine ähnliche Einschätzung wie Bernstein: Alibaba ist der Platzhirsch, wobei vor allem JD längerfristig in einigen Bereichen zu einer ernsten Bedrohung werden könnte. Und Pinduoduo wirkt derzeit besonders ambitioniert bewertet, ist im Kerngeschäft Onlinehandel dafür jedoch der wachstumsstärkste Herausforderer.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba, JD.com.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €
JD.com - €
PINDUODUO SP.ADR/4 - €
JD.COM. A - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5