Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
08.04.2014 Thorsten Küfner

Aareal Bank: Aktie vor dem Ausbruch

-%
DAX

Die Aktie der Aareal Bank hat sich an den vergangenen Handelstagen erneut sehr stark gezeigt. Selbst als es gestern mit den meisten Werten im HDAX deutlich bergab ging, verbuchten die Anteilscheine des Wiesbadener Immobilienfinanzierers ein Kursplus. Heute könnte dem MDAX-Titel sogar der Ausbruch über das bisherige Jahreshoch gelingen.

So notiert der Kurs nur noch knapp unter der Marke von 33,40 Euro. Nachdem die Aareal-Bank-Aktie an diesem Widerstand Ende Februar zuletzt noch gescheitert war, glückte im frühen Handel der Sprung über diese wichtige Hürde. Kann sich der Kurs darüber behaupten, wäre das nächste Kaufsignal perfekt. Der Weg nach oben wäre dann vorerst frei.

Foto: Börsenmedien AG

MDAX-Titel bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung für die Aktie der Aareal Bank fest. Sowohl aus fundamentaler als auch aus charttechnischer Sicht sieht es für den MDAX-Wert weiterhin gut aus. Die Aussicht auf eine üppige Sonderdividende könnte dem Kurs nachhaltig Rückenwind verleihen. Die Aktie bleibt ein Kauf.

DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit einem Turbo-Long auf weiter steigende Kurse. Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle Transaktionen zeitverzögert per E-Mail.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Aareal Bank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8