9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: SGL Carbon
09.08.2021 Laurenz Föhn

3D Systems vor Q2-Zahlen: Kurskapriolen vorprogrammiert

-%
3 D Systems

Das amerikanische Unternehmen 3D Systems wird am Montag nach US-Börsenschluss die mit Spannung erwarteten Zahlen für das zweite Quartal präsentieren. Analysten gehen von einer wachsenden Nachfrage im Gesundheitsbereich und einer Stabilisierung im Industriesegment aus. DER AKTIONÄR verrät, welche Zahlen Anleger erwarten können.

Laut den Bloomberg-Daten gehen die Analysten von einem Umsatz von 143 Millionen Dollar aus. Das entspricht einem Erlöswachstum von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Konsensschätzung für den Gewinn pro Aktie liegt bei 0,05 Dollar im Vergleich zu einem Fehlbetrag von 0,33 im zweiten Quartal 2020.

Die Analysten erwarten ein bereinigtes operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 15 Millionen Dollar. Im Vorjahresquartal belief sich diese Kennzahl auf minus 19 Millionen Dollar.

Vor dem Quartalsbericht bleiben die meisten Analysten zurückhaltend. Es gibt aktuell nur eine Kaufempfehlung und sechs neutrale Einschätzungen. Zwei Analysten empfehlen, die Aktie zu verkaufen.

3 D Systems (WKN: 888346)

In der Regel sorgen die Quartalszahlen von 3D Systems für massive Kursausschläge. Der Wert eignet sich daher ausnahmslos für äußerst risikobewusste Anleger. Die Aktie ist ein Fall für die Watchlist.