Investieren wie Peter Lynch - So geht's
03.02.2021 Carsten Kaletta

3D Systems: Zeichen stehen auf Expansion – Aktie schaltet in den Angriffsmodus

-%
3 D Systems

3D System sorgt weiter für Furore. Das amerikanische 3D-Druckunternehmen hat gestern nach US-Börsenschluss kommuniziert, dass es seinen Firmensitz deutlich vergrößern will. Diese Expansions- und Wachstumspläne sind vermutlich der Grund für den heutigen Kurssprung.

Konkret gab das Unternehmen die geplante Erweiterung seines Standorts in Rock Hill, South Carolina, bekannt, bei der der bestehende Hauptsitz um 100.000 Quadratmeter erweitert werden soll. Mit dieser Vergrößerung sollen Abläufe und Prozesse optimiert und vor allem die betriebliche Effizienz verbessert werden, heißt es.

Damit setzt sich der positive Newsflow fort. Anfang des Jahres hatte das Unternehmen bereits überragende Quartalszahlen und den Verkauf der nicht zum Kerngeschäft gehörenden Softwaresparte gemeldet. Dieser Verkauf erbrachte 64 Millionen US-Dollar, wodurch das Unternehmen über ausreichend Kapital verfügt und in absehbarer Zukunft auf neue Aktienausgaben verzichten kann. Auf diesem Wege hatte sich 3D Systems in der Vergangenheit vornehmlich liquide Mittel beschafft. 


3 D Systems (WKN: 888346)

Nachdem die Aktie Ende Januar ein wenig zurückgekommen ist, wechselt der Titel jetzt wieder in den Angriffs-Modus. Nächstes Etappenziel dürfte der Bereich zwischen 54 und 55 Dollar sein. Wer der AKTIONÄR-Empfehlung (Ausgabe 43/20) von Anfang an gefolgt ist, liegt aktuell mit mehr als 500 Prozent im Plus. Über Gewinnmitnahmen für einen Teil der Position sollten Anleger zumindest nachdenken. Ansonsten gilt die Devise: Gewinne einfach weiter laufen lassen.