Die Comebacks nach Corona
15.11.2020 Stefan Sommer

Die Rallye startet - setzen Sie jetzt auf die stärksten Trendaktien

-%
TSI-Fonds

Trump und Corona sind Geschichte! Diese Nachricht erschien vor wenigen Tage noch utopisch. Doch im Laufe dieser Woche deklarierten US-Medien Joe Biden zum nächsten Präsidenten und die Unternehmen Pfizer und BioNTech präsentierten aussichtsreiche Studienergebnisse zu einem Corona-Impfstoff. Beide Ereignisse zusammen sorgten für einen ordentlichen Kursanstieg an den Aktienmärkten. Angesichts der Normalisierung der Lage dürften Anleger und Institutionelle stärker in risikobehaftete Anlagen wie Aktien investieren. Besonders trendstarke Aktie und somit TSI-Anleger werden von dieser Entwicklung überproportional profitieren.


Darunter ist auch die Aktie von Idexx Laboratories. Der Konzern bietet verschiedene Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Tiergesundheit, Wasser und Milchqualität an. Auch wenn das operative Geschäft auf den ersten Blick langweilig erscheint, dürften Anleger bei den Wachstumszahlen hellhörig werden. Allein in den letzten vier Jahren konnte der Umsatz um 50 Prozent gesteigert werden. Die fundamental gute Entwickelt spiegelt sich im stetig steigenden Aktienkurs wider. Zuletzt legte die Aktie nochmals den Turbo ein und stieg in zwei Monaten um über 30 Prozent. Dementsprechend glänzt Idexx Laboratories mit einer hohen Trendstärke und einem TSI-Wert von über 90.


IDEXX LABS (WKN: 888210)

Mehr Informationen zum TSI-Fonds finden Sie HIER!

Trendstärke die überzeugt

In der vergangenen Woche ging es für die Märkte wieder deutlich nach oben, allerdings müssen sie nach diesem Schub vorerst eine Verschnaufpause einlegen. Dennoch konnte der TSI-Fonds (HAFX6Q) von dieser Entwicklung profitieren und strebt deutlich nach oben. Das Plus seit Jahresbeginn konnte damit weiter ausgebaut werden. In den letzten Wochen des Jahres könnte dieser Wert sogar noch in den zweistelligen Prozentbereich klettern.


TSI-Fonds (WKN: HAFX6Q)

So könnte es nun an den Märkten weitergehen

Statistisch betrachtet hätten Anleger Donald Trump bei den US-Wahlen die Daumen drücken müssen. Denn im Jahr nach der Wiederwahl eines US-Präsidenten legte der S&P 500 im Mittel um 9,6 Prozent zu. Wechselt hingegen der Bewohner des Weißen Hauses, schaffte der Index seit 1950 lediglich ein Plus von 4,8 Prozent. Hoffnung macht hingegen die Aussicht auf einen Sieg der Republikaner bei den Senatswahlen. Bei einem geteilten Kongress legte der Index um durchschnittlich 17,2 Prozent pro Jahr zu.