Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Novartis
02.12.2021 Carsten Kaletta

Weiteres Wachstum vorprogrammiert

-%
Schweiz Index

Bei Novartis hält der positive Newsflow an. Nachdem zuletzt die Spekulationen um einen Verkauf der Generika-Einheit Sandoz neue Nahrung erhalten haben, erfreut der Schweizer Konzern die Anleger nun mit positiven News zur Pharma-Sparte. Hier setzt man neben wichtigen Kassenschlagern auf neue Produkte, um weiter stark zu wachen.

Der Schweizer Hersteller will mit dieser Strategie bis 2026 durchschnittlich um mehr als vier Prozent jährlich wachsen. Mehr als fünf Prozent könnten es sein, sollte das Herzmittel Entresto erst nach 2026 seine Marktexklusivität verlieren, wie Novartis am Donnerstag im Vorfeld eines Kapitalmarkttages mitteilte. Geplante Investitionen sollen dabei vor allem in das organische Wachstum des Pharmageschäfts fließen.

Ziel: mehr Profitabilität

Novartis will auch in puncto Profitabilität vorankommen. In fünf Jahren soll die Pharmasparte eine Marge im hohen 30-Prozent-Bereich erreichen. Heute liegt diese bei rund 35 Prozent.

Generikalücke überkompensieren

Die im Markt befindlichen Wachstumstreiber und die eigene Pipeline dürften die bis 2026 auf neun Milliarden Dollar geschätzte Generikalücke übersteigen, schrieb Novartis weiter. Bis zum genannten Jahr habe man bis zu 20 sogenannte Blockbuster in der Pipeline, also Produkte mit einem Umsatzpotential von mehr als einer Milliarde Dollar.

AKTIONÄR Schweiz Index beinhaltet 15 starke Aktien

Novartis ist Bestandteil des AKTIONÄR Schweiz Index. Insgesamt bündelt dieser spezielle Aktienkorb 15 ausgewählte Schweizer Top-Titel. Dabei sorgt der Pharma-Konzern zusammen mit Roche und Nestlé – die drei größten Werte in der Alpenrepublik – für Stabilität und Sicherheit.

Schweiz Index (WKN: SL0DJV)

DER AKTIONÄR Schweiz Index bietet Anlegern mit Weitblick und einer Affinität für den Schweizer Aktienmarkt derzeit eine gute Einstiegschance.

Hinweis: Einzelaktien aus dem Nachbarland sind an EU-Börsen seit Mitte 2019 nicht mehr handelbar – die EU hat dem Land aufgrund politischer Differenzen die Börsenäquivalenz entzogen. Weitere Infos zum Index inklusive Produktübersicht finden Sie hier.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Schweiz Index - PKT
Novartis - CHF