Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Novartis
25.11.2021 Carsten Kaletta

Novartis: Trennungsgedanken sorgen für Fantasie

-%
Novartis

Die Novartis-Aktie ist in den vergangenen zwei Monaten tendenziell seitwärts gelaufen. Neuen Schwung könnte der Verkauf beziehungsweise die Abspaltung von Sandoz bringen. Die Generika-Sparte steht offenbar zur Disposition. Laut Medienberichten prüfen zwei BioNTech-Großaktionäre gemeinsam mit einem Finanzinvestor den Einstieg.

Konkret erwägen die Strüngmann-Familie, die zu den größten Anteilseignern beim Mainzer BioNTech-Unternehmen gehören, zusammen mit dem Finanzinvestor EQT ein Angebot, so berichtete jüngst das Handelsblatt. Sandoz könnte bei einem Verkauf mit mehr als 20 Milliarden Schweizer Franken bewertet werden. Ende Oktober hatte Novartis im Rahmen der Bekanntgabe der Q3-Zahlen angekündigt, dass es zum Thema Sandoz eine strategische Überprüfung durchführe, die bis Ende 2022 zu einem Abschluss kommen solle.

Konzentration auf innovative Produkte

Hintergrund: Novartis will sich zukünftig verstärkt auf das lukrativere Geschäft mit innovativen Medikamenten, etwa Zell- und Gentherapien, fokussieren. Diesen Unternehmenszweig hat das Schweizer Unternehmen in den vergangenen Jahren durch den Kauf junger Biotech-Firmen ausgebaut – mit einem Umsatzbeitrag von inzwischen 80 Prozent. Das Geschäft mit Generika-Produkten (Nachahmerprodukte) hingegen ist wenig lukrativ (geworden), da Rabattverträge mit den gesetzlichen Krankenkassen die Margen haben schmelzen lassen.

AKTIONÄR Schweiz Index beinhaltet 15 starke Aktien

Novartis ist Bestandteil des AKTIONÄR Schweiz Index. Insgesamt bündelt dieser spezielle Aktienkorb 15 ausgewählte Schweizer Top-Titel. Dabei sorgt der Nahrungsmittel-Konzern zusammen mit  Roche und Nestlé – die drei größten Werte in der Alpenrepublik – für Stabilität und Sicherheit.

Schweiz Index (WKN: SL0DJV)

(Mit Material von dpa-AFX)

DER AKTIONÄR Schweiz Index bietet Anlegern mit Weitblick und einer Affinität für den Schweizer Aktienmarkt derzeit eine gute Einstiegschance.

Hinweis: Einzel-Aktien aus dem Nachbarland sind an EU-Börsen seit Mitte 2019 nicht mehr handelbar – die EU hat dem Land aufgrund politischer Differenzen die Börsenäquivalenz entzogen. Weitere Infos zum Index inklusive Produktübersicht finden Sie hier.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Novartis - CHF
Schweiz Index - PKT