Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
18.11.2020 Marion Schlegel

Evotec: Kaufen, kaufen, kaufen

-%
Evotec

Evotec hat zuletzt mit einigen positiven News aufwarten können. Auch die Aktie konnte sich in den vergangenen Wochen wieder peu á peu nach oben arbeiten. Nun haben sich auch einige Analysten das Papier der Hamburger Biotech-Schmiede noch einmal genauer angeschaut. Und sie sind übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass die Aktie derzeit ein Kauf ist.

Evotec (WKN: 566480)

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Evotec nach den jüngsten Zahlen von 28 auf 29 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach dem durch hohe Investitionen gekennzeichneten Übergangsjahr sollte 2021 wieder attraktiver werden, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Für 2020 sieht der Experte zumindest die Firmenziele für das bereinigte Ebitda in Reichweite, während die komplette Prognose noch von eventuellen Meilensteinen im Schlussquartal abhänge. Das dritte Quartal beim Biotechunternehmen sei indes besser als erwartet ausgefallen.

Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Evotec nach den Zahlen zum dritten Quartal auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 32 Euro belassen. Der Wirkstoffforscher habe solide abgeschnitten und die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Igor Kim in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Kerngeschäft sollte sich weiterhin stark entwickeln.

Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Evotec auf "Outperform" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Der Umsatz und das Ergebnis des Biotechnologieunternehmens im dritten Quartal seien stark ausgefallen, so Analyst Charles Weston. Eine steigende Mitarbeiterzahl sei ein positiver Zukunftsindikator.

Die Aktie von Evotec notiert am Mittwochmorgen 1,9 Prozent im Plus bei 25,21 Euro. Das Papier hängt derzeit an einem Korridor aus Widerständen fest: das Julihoch bei 25,90 Euro, das Februarhoch bei 26,77 Euro und das im vergangenen Jahr bei 27,29 Euro markierte Mehrjahreshoch. Sobald ein Sprung darüber gelingt, wäre dies ein klares positives Signal für die Aktie. DER AKTIONÄR bleibt äußerst zuversichtlich, Anleger bleiben an Bord.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8