100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
20.11.2020 Marion Schlegel

Evotec: „Im besten Fall kann sich die Aktie mehr als verdoppeln“

-%
Evotec

Das Hamburger Biotech-Unternehmen präsentierte am Donnerstag auf seinem virtuellen Capital Markets Day die Fortschritte in der Beschleunigung der co-owned Pipeline sowie in der globalen Infrastruktur „The R&D Autobahn to Cures“. Die Präsentation kam bei den Analysten gut an. Das Analysehaus RBC hob sogar sein Kursziel für die Aktie von Evotec an. Am heutigen Freitag ging die Aktie von Evotec mit einem Plus von 1,8 Prozent auf 25,15 Euro aus dem Xetra-Handel.

Evotec (WKN: 566480)

Dr. Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender von Evotec, erklärte im Rahmen des Capital Market Days: „Ich freue mich zusammen mit meinem Team ausgewählte Highlights des wissenschaftlichen Potentials unserer Plattformen zu präsentieren. Präzisionsmedizin und besserer Zugang zu erschwinglichen Medikamenten werden die Zukunft unserer Industrie definieren. Evotec wird hier ein wichtiger Teil der Infrastruktur mit all den relevanten Technologien und Modalitäten sein.“

RBC hat das Kursziel für Evotec von 30 auf 32 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Veranstaltung habe seine Zuversicht in die wertsteigernden Fähigkeiten der Entwicklungsplattform von Evotec gestärkt, schrieb Analyst Charles Weston in einer am Freitag präsentierten Studie.

Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Evotec ebenfalls auf "Buy" mit einem Kursziel von 28,50 Euro belassen. Der Kapitalmarkttag des Wirkstoffforschers habe die positive Einschätzung bestätigt, so Analyst Nick Nieland. Im besten Falle könnten sich die Aktien mehr als verdoppeln.

Auch DER AKTIONÄR ist äußerst zuversichtlich, was die weitere Entwicklung von Evotec angeht und empfiehlt, Geduld zu bewahren. Das Papier hängt derzeit an einer wichtigen Widerstandszone: das Julihoch bei 25,90 Euro, das Februarhoch bei 26,77 Euro und das im vergangenen Jahr bei 27,29 Euro markierte Mehrjahreshoch. Gelingt der Sprung darüber, könnte der Knoten bei der Aktie platzen.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8