7 Chancen auf 111 Prozent
07.10.2020 Jochen Kauper

United Parcel Service klettert auf Rekordhoch – Prognoseanhebung der Deutschen Post lockt weitere Käufer an!

-%
UPS

Optimismus unter den Paketlieferdiensten: Eine Anhebung der Ergebnisprognose durch die Deutsche Post erfreute am Mittwoch nicht nur die Anleger des deutschen Logistikers. Auch am US-Aktienmarkt gewannen die Papiere von amerikanischen Branchengrößen deutlich.

So stiegen United Parcel Service (UPS) auf ein weiteres Rekordhoch und setzten damit ihre fulminante Kursrally seit März mit noch mehr Tempo fort. Seit ihrem Corona-Tief haben sie sich mehr als verdoppelt. Zuletzt gewannen sie mehr als zweieinhalb Prozent.

UPS (WKN: 929198)

Ähnlich fest präsentierten sich Fedex mit plus dreieinhalb Prozent. Sie haben sich seit ihrem Corona-Tief inzwischen sogar verdreifacht. Ihr Rekordhoch aus dem Januar 2018 haben sie noch nicht erreicht, sie kratzen aber daran.

Logistiker mit Paketgeschäft gelten als Gewinner der Corona-Krise. Der Online-Handel boomt, Mit der Pandemie hat sich dieser Trend beschleunigt.

Deutsche Post (WKN: 555200)

Die heutige Prognoseanhebung ist ein weiterer Beleg der enormen Stärke der Deutschen Post. Die Akite bleibt fundamental wie charttechnisch betrachtet ein Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 30,50 Euro belassen werden.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Deutsche Post.  
 
Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.