20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
30.10.2020 Jochen Kauper

Tesla: Schafft das Papier die Wende?

-%
Tesla

Natürlich war Tesla- Chef Elon Musk immer etwas zu optimistisch, zu euphorisch mit seinen Versprechungen. Jedoch hat er – wenn auch mit Verspätung – immer geliefert. Zuletzt ging allerdings auch die Tesla-Aktie mit dem Gesamtmarkt etwas die Luft aus.

Schafft das Papier die Wende, oder drohen doch die 350 Dollar? Das ist seit ein paar Wochen die viel gestellte Frage beim Anblick der Tesla-Aktie. „Durch die auffällig hohen Tageschwankungen hatte sich seit Anfang September eine volatile Keilformation gebildet. Diese spitzte sich bei rund 440 Dollar deutlich zu. Der Bruch der 440 Dollar bewirkte einen kurzfristigen Abwärtskanal. Dieser könnte nun den Weg in Richtung 350 Dollar ermöglichen. Allerdings tendiert das Untere Bollinger-Band bei 401 Dollar und stützt die Aktie aktuell. Es bleibt weiterhin volatil. Der Trendfolger MACD zeigt sich neutral. Die kurzfristige Slow-Stochastik generiert ein Verkaufssignal“, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Fakt ist: Nur wenige Unternehmen auf der Welt haben diese Innovationsgeschwindigkeit wie Tesla. Software, autonomes Fahren, neue Fabriken in Rekordtempo.

Und noch immer haben es die deutschen Hersteller noch nicht geschafft, deutlich Boden auf Tesla gut zu machen. Einzig und alleine Volkswagen macht kräftig Dampf. Nach dem ID.3 soll bald der ID.4 ausgerollt werden.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Für Neueinsteiger hat DER AKTIONÄR ein Kauflimit bei 350 Dollar gesetzt.