7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
05.03.2021 Maximilian Völkl

Nordex: Diese Zahlen sind richtig stark

-%
Nordex

Nach den schwachen Börsentagen zuletzt sorgt Nordex am Freitag für Aufsehen. Mit seinen vorläufigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr kann der Turbinenbauer überzeugen. Im frühen Handel legt die Aktie gegen den weiter schwachen Trend am Markt zu. DER AKTIONÄR nennt die Details.

Die Erlöse stiegen bei Nordex um 42 Prozent auf rund 4,6 Milliarden Euro. Prognostiziert hatte der Konzern lediglich 4,4 Milliarden Euro. Das EBITDA ging angesichts der Coronakrise allerdings deutlich um ein Viertel auf 94 Millionen zurück. Die Marge von zwei Prozent lag damit im Rahmen der eigenen Erwartungen.

Die Neuaufträge lagen 2020 bei 6,0 Gigawatt – und damit knapp unter dem Vor-Corona-Jahr als es 6,2 Gigawatt waren. Vollständige Zahlen folgen bei Nordex am 23. März.

Nordex (WKN: A0D655)

Mit den starken Zahlen könnte sich die Nordex-Aktie von ihren jüngsten Tiefs lösen. Angesichts der weiter schwachen Branchenstimmung für Green-Tech-Aktien sollten sich Anleger aber weiter auf eine hohe Volatilität einstellen.