Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: iStockphoto
16.11.2020 Michel Doepke

Nel, ITM Power und Co: Australien steht auf Wasserstoff

-%
Nel

Die nationalen Wasserstoff-Ambitionen scheinen in Australien an Dynamik zu gewinnen. Am Montag hat die viertägige Australian Hydrogen Conference in virtueller Form begonnen, auf der auch der australische Energieminister Angus Taylor sprechen wird. Für Elektrolyse-Spezialisten wie Nel oder ITM Power könnte Australien langfristig zu einem der wichtigsten Märkte werden.

Weitere Details in den kommenden Tagen?

Die vom Australian Hydrogen Council in Partnerschaft mit Informa Australia über einen Live-Stream und interaktive Sitzungsräume veranstaltete Veranstaltung werde die neuesten Entwicklungen im Bereich der Wasserstoffenergie in Australien sowie internationalen Exportmöglichkeiten untersuchen, heißt es auf der Homepage von informa connect.

Das Ziel von Australien ist klar: Es soll eine "innovative, sichere und wettbewerbsfähige Wasserstoffindustrie in Australien" aufgebaut werden. Die Rede ist von einer "weltweit führenden Position in der Wasserstoffproduktion und im Wasserstoffexport."

Markt ist bekannt

Zur Produktion von klimaneutralen Wasserstoff sind große Elektrolyse-Anlagen essentiell. Hier könnten auch die europäischen Pure-Player Nel und ITM Power mit ihren Technologien zum Zuge kommen. Beide Unternehmen haben bereits Erfahrung im australischen Business.

"Wir haben mehrere PEM-Elektrolyseure nach Australien verkauft. Wir sehen die ganze Zugkraft in Australien. Die dortige Regierung ist wirklich an Wasserstoffprojekten interessiert", erklärte Nel-CEO Jon André Løkke im Gespräch mit dem AKTIONÄR bereits vor einigen Monaten. "Australien ist kein Land, das wir ignorieren. Wir wollen dort mehr Geschäfte machen."

Nel (WKN: A0B733)

Australien könnte sich für Nel und ITM Power langfristig zu einem der wichtigsten Absatzmärkte entwickeln. Bei beiden Unternehmen hat die Börse allerdings schon einige Vorschusslorbeeren eingepreist. Ohnehin eignen sich die Werte nur für risikobewusste Anleger. Wer das Risiko auf mehreren Schultern verteilen will, greift zum E-Wasserstoff Europa Index, in dem sowohl ITM Power als auch Nel vertreten sind. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nel - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6