Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
22.07.2021 Jochen Kauper

Daimler erhöht das Tempo – mehr Stromer bis 2025 und neue Batteriefabriken

-%
Daimler

Jetzt also doch. Daimler wird zusammen mit mehreren Partnern weltweit acht Batteriezellenwerke hochziehen. Die Aktie zieht weiter an.

Daimler erhöht bei seiner Stammmarke Mercedes-Benz die Schlagzahl in Sachen E-Mobility. Im Jahr 2025 wollen die Stuttgarter rund 50 Prozent ihrer Verkäufe mit vollelektrischen oder Plug-in-Autos erzielen. Doppelt so viel wie bislang geplant.

Dazu will Mercedes 2025 drei neue reine Elektro-Architekturen als technische Basis für die Autos an den Start bringen.

Um das Ziel zu erreichen, wird Daimler zwischen 2022 und 2030 rund 40 Milliarden Euro investieren. Die bisherigen Margenziele will das Unternehmen aber dennoch erreichen, unter anderem durch einen höheren Anteil von teuren Luxus-Elektroautos.

Ungeklärt war bislang noch die Frage über das weitere Vorgehen von Daimler in Sachen Batteriezelle. „Daimler hat viel über Batteriefabriken gesprochen, aber die Zellproduktion ist des Pudel's Kern. Daimler muss da deutlich mehr in Erscheinung treten. Die Zelle ist die ganz offene Flanke bei Daimler“, so Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer vor kurzem gegenüber dem AKTIONÄR.

Am Investorentag hatte CEO Ola Källenius auch hierzu ein Update parat.

Daimler will den schnelleren Umstieg hin zu Elektroautos mit dem Bau von acht Batteriezellwerken weltweit forcieren. Gemeinsam mit Partnern werde Mercedes-Benz Batteriezellkapazitäten von mehr als 200 Gigawattstunden installieren, teilte der DAX-Konzern am Donnerstag in Stuttgart mit.

Die geplanten Batteriezellfabriken sollen das bereits geplante Netz an neun Fabriken ergänzen, die Batteriesysteme aus den Zellpaketen zusammensetzen. Die nächste Batteriegeneration werde hochgradig standardisiert und für den Einsatz in mehr als 90 Prozent aller künftigen Mercedes-Benz Pkw und Vans geeignet sein, hieß es.

Daimler (WKN: 710000)

Gute News von Daimler. Vor allem das Update in Sachen Batteriezellen stimmt positiv. Vor wenigen Tagen hat erneut die horizontale Unterstützung bei 69,36 Euro gehalten. Das Papier hat im Anschluss wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Nächster Wiederstand nach oben ist die Marke von 72,50 Euro. Im Anschluss kann die Aktie bis zur 100-Tage-Linie bei 74,20 Euro klettern. Anleger bleiben investiert.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.
Der letzte Führerscheinneuling

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0