20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
15.10.2020 Emil Jusifov

ServiceNow: Hammer-Deal mit NBA – Bullen lassen sich nicht zähmen

-%
SERVICENOW

ServiceNow gehört zu den erfolgreichsten und wachstumsstärksten Cloud-Unternehmen der Gegenwart. Auch der Aktienkurs kennt seit dem IPO scheinbar nur eine Richtung: steil nach oben. Und als ob das nicht ausreichen würde, überzeugen die Kalifornier in regelmäßigen Abständen mit Top-News.

Am Dienstag wurde bekannt, dass ServiceNow einen auf mehrere Jahre ausgelegten Deal mit der US-amerikanischen Basketball-Liga NBA abgeschlossen hat. ServiceNow wird für die NBA Workflows entwickeln, die NBA beim Gesundheitscheck und anderen Prozeduren zur Minimierung der Übertragung von Covid-19 unterstützen werden.

Bullishe Analysten

Unterdessen hat die Barclays-Bank das Kursziel von ServiceNow von 400 Dollar auf 581 Dollar angehoben und das Rating bei "Overweight" belassen. Generell bleibt das Gros der Analysten bullish. Ganze 25 Analysten empfehlen die Aktie zum Kauf. Sechs Analysten geben eine Halteempfehlung an und nur zwei stufen das Papier auf "Verkaufen" ein.


ServiceNow (WKN: A1JX4P)

Die Aktie von ServiceNow notiert aktuell bei rund 517 Dollar in der Nähe ihres Allzeithochs. DER AKTIONÄR geht von der Fortsetzung der Rallye aus und empfiehlt Investierten dabeizubleiben und ihre Gewinne laufen zu lassen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ServiceNow.