8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
06.08.2020 Emil Jusifov

Facebook: Rallye nach Launch der TikTok-Killer-App

-%
Facebook

Das populäre soziale Videonetzwerk TikTok ist schon lange ein Dorn im Auge von Facebook. Mit mehr als einer Milliarde Nutzern aus über 150 Ländern stieg TikTok innerhalb kurzer Zeit zu einem Big Player im Bereich der sozialen Medien auf. Deswegen bereitete Facebook seit Langem einen TikTok-ähnlichen Konkurrenz-Dienst vor (DER AKTIONÄR berichtete). Nun wurde dieser Dienst erfolgreich eingeführt.

Laut dem Nachrichtensender CNBC wurde "Reels" heute erfolgreich in den USA und anderen Ländern eingeführt. "Reels" soll TikTok-ähnliche Funktionen anbieten und auf der Instagram-Plattform verfügbar sein.

Kaufsignal ausgelöst

Nach dem Bekanntwerden der erfolgreichen Einführung von Reels, setzte die Facebook-Aktie zu einer erneuten Rallye an. Das Papier des Internet-Riesen kletterte um über sechs Prozent und durchbrach damit erfolgreich die 250-Dollar-Marke und den Widerstand bei 255,85 Dollar. Das ist zugleich ein starkes Kaufsignal. Nicht auszuschließen ist, dass die euphorischen Facebook-Bullen schon sehr bald das Papier in Richtung der 300-Dollar-Marke treiben werden.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Mit dem Launch von Reels schafft Facebook ein großes Wachstumspotenzial auf der Instagram-Plattform. Viele Instagram-User werden allein schon aus Bequemlichkeitsgründen bei Instagram bleiben und Reels statt TikTok nutzen. Zeitgleich könnte ein nicht unwesentlicher Teil der TikTok-User aufgrund der Regulierungsmaßnahmen in vielen Ländern zu Instagram Reels abwandern. Facebook bleibt ein Basisinvestment.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2