Investieren wie Peter Lynch - So geht's
08.09.2020 Thomas Bergmann

DAX-Check: Das Warten hat kein Ende - EZB-Meeting im Fokus

-%
DAX

Am deutschen Aktienmarkt gibt es weiter keinen klaren Trend. Seit seinem Zwischenhoch Anfang Juni hat der DAX gerade einmal 1,0 bis 1,5 Prozent zugelegt. Zwar werden Rücksetzer immer wieder zum Einstieg genutzt, auf der anderen Seite fehlt aber die Kraft, die wichtigen Widerstände zu überwinden. Ein ähnliches Schauspiel zeichnet sich im Vorfeld der EZB-Sitzung (Donnerstag) ab.

Voraussetzung für steigende Kurse in den nächsten Wochen wäre ein Anstieg über die Seitwärtstrendbegrenzung bei 13.220 beziehungsweise die Verlaufshochs bei 13.313 und 13.460. Angesichts der politischen (Brexit) und wirtschaftlichen Risiken dürfte es der DAX aber schwer haben, sich aus der Umklammerung zu lösen.

Andererseits macht Hoffnung, dass Schwächeanfälle wie zuletzt umgehend als Kaufchance angesehen werden. Unterstützungen liegen bei 12.850 und 12.750.
DAX (WKN: 846900)

Der DAX braucht neue Impulse, die zurzeit aber schwer auszumachen sind. Eine Chance wäre eine sauberer Brexit-Deal, der sich aber noch nicht abzeichnet. Alles Weitere zum DAX im "DAX-Check".

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0