17.03.2014 Florian Söllner

Starke Erholung im DAX: Allianz, Deutsche Bank, Lanxess, Siemens, Gold, Daimler, Cancom und SAP im Fokus.

-%
DAX
Trendthema

Deutsche Aktien sind am Montag nach dem umstrittenen Krim-Referendum klar gestiegen und haben damit ihre am Freitag eingeleitete Erholungstendenz fortgesetzt. Nach einem freundlichen Handelsauftakt an der Wall Street baute der DAX seine frühen Gewinne am Nachmittag aus und schloss 1,37 Prozent höher bei 9180,89 Punkten. Dabei stützten überraschend positive Daten zur US-Industrieproduktion. In der vergangenen Woche hatte die Unsicherheit um die Krim-Krise den DAX noch um mehr als drei Prozent ins Minus gedrückt.

Dass die Aktienmärkte trotz des als völkerrechtswidrig eingestuften Krim-Referendums vom Sonntag und der nun drohenden Sanktionsspirale zwischen Ost und West zulegen konnten, begründeten Börsianer mit der wegfallenden Unsicherheit, ob die Abstimmung über die Krim ohne größere Zwischenfälle ablaufen würde. Per Referendum hatte die mehrheitlich russisch-stämmige Bevölkerung der zur Ukraine gehörenden Halbinsel mit über 96 Prozent für einen Beitritt zu Russland votiert.

In einer ersten Reaktion hatten sich die EU-Außenminister auf eine Liste von 21 Personen geeinigt, gegen die Einreiseverbote verhängt und deren Konten gesperrt werden. Auch die USA erließen ähnliche Sanktionen gegen einige russische Regierungsbeamte.

Gemäß dem Motto "Sell the rumor, buy the fact" kehren am Montag die Käufer wieder auf das Börsenparkett zurück. Einer der Top-Gewinner im DAX ist die Allianz, die am Morgen einen Zukauf in Italien gemeldet hatte.

Die US-Bank JPMorgan ist nach wie vor optimistisch für die Aktie der Deutschen Bank. Die Maßnahmen, die das Management ergreife, um das Geschäftsmodell an das gegenwärtig herausfordernde Umfeld anzupassen, beurteilt Analyst Kian Abouhossein positiv.

Lanxess: 20 Prozent Potenzial

Der neue Chef steht in den Startlöchern und Analysten trauen ihm offensichtlich einiges zu. Jedenfalls gibt es einige positive Analystenstimmen zu der Aktie von Lanxess. Heute meldet sich die französische Investmentbank Exane BNP Paribas zu Wort und sieht für die Aktie 20 Prozent Potenzial.


Siemens: Beste Dax-Aktie nach Analysten-Kaufalarm
Die Aktie des DAX-Konzerns Siemens profitiert von zwei Analysten-Hochstufungen. Die US-Bank JPMorgan hat Siemens von 'Neutral' auf 'Overweight' hochgestuft und das Kursziel auf 102 Euro belassen. Die Aktie des Elektrokonzerns werde mit einem nahezu historischen Abschlag zum Sektor gehandelt, schrieb Analyst Andreas Willi zur Begründung der Heraufstufung in einer Studie vom Montag. Überdies hätten sich die Erwartungen an die nächste Konzernpräsentation Anfang Mai abgeschwächt, daher habe sich das Chance-Risiko-Profil der Siemens-Aktie verbessert.

Gold: 1.000 oder 5.000 Dollar?
Die Krimkrise sorgt dafür, dass der Goldpreis weiter steigt. Doch ob diese Aufwärtsbewegung nachhaltig ist, darüber streiten die Experten. Goldman Sachs bleibt weiter bearish. Und sieht jetzt sogar Kurse von 1.000 Dollar je Unze. Die Chancen für einen Absturz seien sogar gestiegen, hieß es zuletzt.

Daimler-Aktie im Korrekturmodus
Die Aktie von Daimler liegt aus technischer Sicht nch gut im Rennen. Vom Hoch bei 69,57 Euro korrigierte das Papier bislang bis auf 64,26 Euro. Der langfrsitige Aufwärtstened den die Aktie seit Mai  2013 ausgebildet hat, ist intakt. Die untere Begrenzung des Trendkanals verläuft bei 63,50 Euro.

Cancom: Korrektur beendet?
Es ist schon erstaunlich, wie schnell die Aktie von Cancom wieder den Weg nach oben eingeschlagen hat. Noch zum Ende der letzten Handelswoche stand das Papier schwer unter Beschuss. Bis auf 34,50 Euro krachte die Aktie nach unten, das Papier rutschte unter die horizontale Unterstützung bei 35,00 Euro. Auf diesem Niveau setzten aber bereits wieder erst Käufe ein.

SAP-Aktie: Citigroup-Kaufempfehlung beflügelt Cloud-Spezialisten
Die US-Bank Citigroup hat SAP von „Neutral“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 57 auf 62 Euro angehoben. Bereits in der Vorwoche hatte die Investmentbank Morgan Stanley nach einer Fachkonferenz in San Francisco die Einstufung für die DAX-Aktie auf "Overweight" mit einem Kursziel von 67 Euro bestätigt.

(Mit Material von dpa-AFX)