03.03.2020 Markus Bußler

Gold: Alle wollen verkaufen!

-%
Gold

Der Goldpreis kann sich auch am Dienstag leicht von dem Abverkauf von vergangenem Freitag erholen. Allerdings steht diese Erholung deutlich im Schatten der Erholung, die sich aktuell bei den Standardaktien abspielt. Die Aktienkurse erholen sich teils deutlich. Interessant: Schon in der Stärkephase des Goldpreises ist es offensichtlich in den USA zu Verkäufen von Privatanlegern gekommen, die Altgold zu Geld gemacht haben.

In den letzten Wochen beobachteten Goldankäufer eine regelrechte Lawine von Altgoldverkäufen durch Privatpersonen. Menschen in Europa und den USA verkauften hektisch kaum genutzten Schmuck, weil sie befürchteten, dass die außergewöhnliche Preisrally seit Jahresanfang bald verpuffen könnte. Verkäufe von Altgold legen stets zu, wenn die Preise steigen, aber “wir haben noch nie eine derartige Welle gesehen”, sagte Tobina Kahn, die Präsidentin von House of Kahn Estate Jewelers in Chicago laut der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Verwunderlich ist das nicht. In den vergangenen zehn Jahren gab es eine riesige Aktienrallye. Gold hingegen konnte gerade in US-Dollar noch kein neues Hoch erzielen. Ist es nun ein schlechtes Zeichen, dass hier einige Bürger in den USA ihren Goldschmuck oder auch ihre Münzen, Medaillen oder Barren verkauft haben? Eine solche Tendenz lässt zumindest ein Misstrauen gegenüber der weiteren Entwicklung des Goldpreises erkennen. Aus Sentiment-Sicht ist dies interessant: Gold ist eine sehr stark Sentiment getriebene Anlage. Dass US-Anleger aber Gold verkaufen, deutet eher darauf hin, dass das Sentiment vieles ist – sicherlich aber nicht überhitzt. Zudem hat der Goldpreis in vielen Währungen längst ein neues Allzeithoch erreicht. Ein neues Allzeithoch in US-Dollar dürfte damit eher eine Frage der Zeit sein. Meldungen, wonach Kursanstiege zum Verkauf von Altgold geführt haben, sind aus antizyklischer Sicht eher ein gutes Zeichen. Gold sollte nach einer Konsolidierung seinen Aufwärtstrend wiederaufnehmen. Anlegern dürften sich in den kommenden Wochen Einstiegsgelegenheiten eröffnen.

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9