18.02.2014 Stefan Sommer

DAX mit moderatem Plus erwartet: Tesla, Porsche, Apple, Samsung, Peugeot, Aixtron und Deutsche Bank im Fokus

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Der DAX dürfte am Dienstag dank guter Vorgaben freundlich starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 0,16 Prozent höher bei 9673 Punkten. Vor allem der japanische Aktienmarkt lieferte dem europäischen Handel eine starke Vorgabe. Die Notenbank Bank of Japan hatte ihre Programme zur Kreditvergabe an die Banken deutlich ausgeweitet, der Nikkei 225 fuhr daraufhin den höchsten Tagesgewinn seit August ein. Das sei zwar keine vollkommene Lockerung der Geldpolitik, unterstreiche aber die Absichten der Notenbank, die japanische Wirtschaft weiter zu stützen, kommentierte Marktstratege Stan Shamu von IG. Wichtigster Tagesordnungspunkt für Anleger in Europa seien die ZEW-Konjunkturerwartungen. In den USA öffnen die Börsen nach einem Feiertag erstmals in dieser Woche - der Future auf den Dow Jones lag zuletzt 0,37 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Freitag. Auf der Agenda stehen neben dem ZEW auf Unternehmensseite Zahlen von MTU.

Tesla-Syndrom bei Porsche: Autos brennen

Die Tesla-Aktie hat sich zwischenzeitlich erholt. Doch zunächst sorgten Berichte über in Flammen aufgehende Autos für empfindliche Kursverluste. Jetzt hat es Porsche erwischt. Weil in der Schweiz und in Italien zwei Exemplare des neuen Porsche 911 GT3 ausgebrannt sind, hat der Stuttgarter Autobauer die Auslieferung gestoppt. "Auch ein Rückruf des Modells ist nicht ausgeschlossen", sagte Sprecher Thomas Hagg am Montagabend. Verschiedene Medien hatten über die Brände berichtet. Porsche suche nun nach der Ursache, sagte Hagg: "Es ist gegebenenfalls ein Schaden an bestimmten Chargen."

Solarworld: Kurssturz in acht Tagen – Ziel 12,50 Euro

Der Höhenflug der Solarworld-Aktie geht weiter. Nach einem zwischenzeitlichen Einbruchs auf unter 52 Euro am Montag hat sich der Kurs wieder auf 57 Euro erholt. Weiterhin treiben vor allem sich eindeckende Leerverkäufer den Kurs. Aber spätestens in acht Tagen droht ein Kurssturz in Richtung 12,50 Euro.

Angriff auf Apple: Samsung erhöht Druck

Der größte Rivale von Apple ist Samsung. Und das Topmodell Galaxy kommt nun bereits in der 5. Generation in die Läden. Am 24. Februar, im Rahmen der Mobilfunkmesse in Barcelona, dürfte der Schleier gelüftet werden. Fachportale wie Chip.de spekulieren seit Wochen: "Das Internet füllt sich mit Gerüchten rund ums Samsung Galaxy S5 – sei es zu technischen Daten oder zum Release des Nachfolgers vom Galaxy S4. Möglich ist, dass das S5 in zwei Versionen, eine aus Metall und eine aus Polycarbonat, auf den Markt kommt.“

Jetzt ist es fix: Peugeot-Aktie kann durchstarten

Es hatte sich angedeutet: Peugeot hat sich mit seinem chinesischen Partner Dongfeng und dem französischen Staat dem Handelsblatt zufolge auf eine Kapitalspritze verständigt. Eine entsprechende Absichtserklärung werde noch im Tagesverlauf unterzeichnet, verlautete demnach am Dienstag aus dem chinesischen Unternehmen. Die Einigung sehe vor, dass Dongfeng und die Regierung in Paris jeweils 800 Millionen Euro in Peugeot investierten und dafür einen Anteil von je 14 Prozent erhielten.

Aixtron-Ausbruch: Neuer Schwung durch JPMorgan

Gute News für den DepotChamp-Titel Aixtron. Die US-Bank JPMorgan den Wert von Neutral auf Overweight hochgestuft und das Kursziel von 10 auf 16 Euro angehoben. Die Orderflaute bei dem Spezialmaschinenbauer mit dem Schwerpunkt LED-Industrie nähere sich dem Ende, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Dienstag. Am Markt dürften ab dem zweiten Halbjahr neue Kapazitäten aufgebaut werden. Zwar rechneten die Analysten bereits mit einer Verbesserung 2014, im Fokus der Investoren sollte aber 2015 stehen.

Deutsche Bank: Die nächsten Kaufempfehlung

Die Aktie der Deutschen Bank steht bei den Analysten weiter hoch im Kurs. Am Dienstagmorgen hat sich Jefferies positiv über den deutschen Marktführer geäußert. Damit steigt die Zahl der Bullen unter den Experten auf 24. Auch DER AKTIONÄR hält die Aktie für unterbewertet.

(Mit Material von dpa-AFX)