Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
13.12.2013 Stefan Limmer

DAX im Plus: Außerdem Allianz, Commerzbank, Daimler, EADS, Evotec und E,on im Fokus.

-%
DAX

Der DAX kann am Freitag im Handelsverlauf seine anfänglichen Kursgewinne verteidigen. Mittags notiert der deutsche Leitindex bei 9.038 Punkten. Die Vorgaben aus Übersee waren gemischt. Der Dow Jones gab in New York über 0,6 Prozent auf 15.739 Punkte nach. Der Nikkei kletterte um 0,4. Für Bewegung könnten am Nachmittag noch die neuesten Daten zu den Verbraucherpreisen (USA) sorgen.

Allianz: Kursziel deutlich angehoben

Die Allianz-Aktie steht am Freitag nach einem positiven Analystenkommentar im Fokus der Anleger. In einem positiven Marktumfeld legt der Titel zu. Das 5-Jahres-Hoch ist zum Greifen nah. 

Stresstest: Problem für die Commerzbank?

Wie stabil sind die Bilanzen der deutschen Banken wirklich? Dieser Frage wird 2014 die EZB auf den Grund gehen und einen ausführlichen Stresstest durchführen. Die Ratingagentur Fitch geht davon aus, dass einige Landesbanken und Gewerbeimmobilien-Finanzierer Probleme bekommen könnten, die Vorgaben zu erfüllen. Auch die Commerzbank steht im Fokus. Unter den großen deutschen Privatbanken würde vor allem die Commerzbank vor Herausforderungen stehen, falls extreme Annahmen im Stresstest vorgenommen werden.

Daimler: Große Sprünge erst im Jahr 2015?

Daimler-Vorstand Hubertus Troska rechnet im kommenden Jahr beim Absatz in China noch nicht mit großen Sprüngen. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir in China ordentlich wachsen werden“, sagte Troska in Stuttgart anlässlich des Jahrestags seiner Berufung zum Vorstand für das Geschäft in China. Die „echten Volumina“ kommen für Daimler ihm zufolge jedoch erst 2015. Bis dahin wollen die Schwaben in der Volksrepublik 300 000 Autos verkaufen. Zahlen für 2014 nannte Troska nicht.

EADS sieht sich auf Kurs – Citigroup in der Aktie einen Kauf

EADS will das Rüstungs- und Raumfahrtsgeschäft trotz Kürzungen als Kernbestandteil des Unternehmens erhalten. Die Citigroup hat derweil ihr Votum für die Aktie aktualisiert – und kommt dabei zu einem rundum positiven Fazit.

Evotec-Aktie: Achtung, Umsatzwarnung!

Bisher lief alles nach Plan im laufenden Jahr. Doch zum Jahresende muss Evotec nun die Umsatzprognosen zurücknehmen. Der Grund: Die erwartete signifikante Meilensteinzahlung von Jansen Pharmaceuticals an Evotec noch im laufenden Jahr bleibt aus.

E.on: Neue Chance fürs Mega-Projekt

Gute Nachrichten für den Energieriesen E.on. Der Düsseldorfer Konzern darf sich wieder größere Hoffnungen auf eine Zulassung des Kraftwerksprojekts in Datteln machen. Ein Befreiungsschlag für die Aktie?

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8