13.03.2014 Jochen Kauper

DAX im Krisenmodus: K+S, Deutsche Post, United Internet, Volkswagen, BMW und Tesla im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Die Krim-Krise hat den deutschen Leitindex weiterhin fest im Griff. Vor dem Krim-Referendum am Sonntag erhöhten die westlichen Länder den Druck auf Russland: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und US-Präsident Barack Obama verurteilten erneut das Vorgehen des Kreml auf der ukrainischen Halbinsel. Damit nicht genug für den Dax: Angesichts eines nachlassenden Weltwirtschaftswachstums und  politischer Risiken scheuen Marktteilnehmer derzeit neue Engagements, kommentierte Marktstratege Ishaq Siddiqi vom Broker ETX Capital.
Das alles führte dazu, dass der deutsche Leitindex am Donnerstag 1,86 Prozent auf 9.017 Punkte nachgab.

K+S: Crash!
Nach der Veröffentlichung der Zahlen ist die Aktie von K+S am Donnerstag deutlich unter Druck geraten. Die schwachen Daten kommen zwar nicht überraschend, aufgrund des enttäuschenden Ausblicks ist der Dünger- und Salzproduzent dennoch Schlusslicht im DAX. Die Deutsche Bank ist von der Dividende enttäuscht und bestätigt die Verkaufsempfehlung.

VW: Starker Ausblick – Aktie marschiert
Europas größter Autobauer Volkswagen zeigt sich sehr zuversichtlich für das laufende Jahr. Bereits 2014 soll das für 2018 ausgegebene Ziel von zehn Millionen verkauften Autos geknackt werden. Die VW-Aktie legt am Donnerstagmorgen deutlich zu.

E.on nach Zahlen: Kein Experte würde kaufen
Der Energieversorger E.on hat am Mittwoch die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vorgelegt. Trotz des erwarteten Gewinneinbruchs legte die Aktie im schwachen Marktumfeld daraufhin deutlich zu. Am heutigen Donnerstag korrigiert der DAX-Titel die Gewinne jedoch bereits wieder teilweise. Die Analysten sind sich bei ihren Einschätzungen der Zahlen derweil uneinig.

Tesla-Aktie: Wachstum gegen alle Widerstände!

In den letzten Tagen hat die Tesla-Aktie von ihrem Rekordhoch deutlich nach unten korrigiert. Inzwischen scheint dem Highflyer aber erneut die Trendwende gelungen. Rund sechs Prozent konnten die Papiere des Elektroautobauers seit dem Tief am Mittwoch zulegen. Auch Probleme beim Direktverkauf der Autos in den USA belasten nicht entscheidend.

Lufthansa nach den Zahlen: Analysten sind zuversichtlich
Die jüngsten Zahlen und insbesondere die Prognose der Deutschen Lufthansa kommen bei den Marktteilnehmern gut an. Die Aktie der Kranichairline führt am Donnerstag die Gewinnerliste im DAX an. Im vergangenen Jahr schrumpfte das operative Ergebnis um elf Prozent auf 697 Millionen Euro und lag damit im Bereich der Analystenerwartungen.

United Internet: Wachstum überzeugt – Aktie weiter gefragt
Auf Jahressicht ist die Aktie von United Internet einer der Top-Performer im TecDAX. Die solide Wachstumsstory ist nach wie vor intakt. Dementsprechend haben Analysten das Kursziel angehoben. Kurzfristig liegt der Fokus nun auf den Zahlen am 27. März.
 
Deutsche-Post-Aktie: Das sagen die Analysten zu den Zahlen
Am Donnerstag starten die Aktien der Deutschen Post einen Erholungsversuch. Tags zuvor hat der Wert mit klaren Verlusten auf die Veröffentlichung der Geschäftszahlen für vergangnen Jahr reagiert. Die Post-Aktie gehörte damit zu den schwächsten DAX-Werten.

BMW-Aktie: Neue Rekorde, Dividende steigt
BMW fährt von einem Rekord zum nächsten. Trotz hoher Ausgaben für neue Autos und des scharfen Wettbewerbs verdiente der Autobauer im Jahr 2013 gut 5,3 Milliarden Euro. Das waren 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2012. "Wir haben im abgelaufenen Geschäftsjahr neue Bestmarken bei Absatz und Konzernergebnis erzielt und alle angestrebten Ziele erreicht", teilte BMW-Chef Norbert Reithofer am Donnerstag in München mit. Das Plus geht vor allem auf das Konto der neu ausgerichteten Motorradsparte und der Finanzdienstleistungen. Der Umsatz lag mit gut 76 Milliarden Euro ein Prozent niedriger als 2012.


(Mit Material von dpa-AFX)