05.05.2014 Stefan Sommer

DAX gibt weiter nach: Munich Re, Wacker Chemie, BMW, Allianz, Adidas, Banco Santander, BASF, Lanxess, Deutsche Telekom im Fokus

-%
Lanxess
Trendthema

Nach einem leichteren Wochenstart hat der DAX seine Verluste am Montagvormittag deutlich ausgeweitet. Zuletzt lag er mit 1,25 Prozent im Minus bei 9436,17 Punkten und damit nur knapp über Tagestief. Händler begründeten dies mit neuen Gerüchten um eine Eskalation in der Ukraine-Krise sowie schwachen Stimmungsdaten aus der Eurozone. Das Investorenvertrauen im Euroraum hat sich im Mai überraschend verschlechtert. Der Sentix-Konjunkturindex fiel erstmals seit Dezember zurück.

Der MDAX verlor 1,23 Prozent auf 15 927,80 Punkte, während der TecDAX um 0,67 Prozent auf 1219,38 Punkte nachgab. Der EuroStoxx 50 büßte 1,18 Prozent ein.

Munich Re: Neue Hochs? Von wegen!

Attraktives Geschäftsmodell, konstant hohe Dividenden, hohe Gewinne: Das alles hat die Rückversicherungsgesellschaft Munich Re zu bieten. Trotzdem sind die Analysten in der Mehrheit skeptisch für die Aktie. Viel Potenzial für den DAX-Titel sehen die Experten nicht mehr.

Wacker Chemie mit starken Zahlen – 100-Euro-Marke im Visier

Der Spezialchemiekonzern und Halbleiter-Zulieferer Wacker Chemie ist wegen deutlich höherer Absatzmengen und Sonderzahlungen mit einem Gewinn- und Umsatzplus in das neue Jahr gestartet. Nach einer Konsolidierungsphase in den vergangenen Wochen, dürften dreistellige Kurse nur noch eine Frage der Zeit sein.

BMW-Aktie: Spannung vor den Zahlen

Am Dienstag wird der Autobauer BMW Zahlen für das erste Quartal vorlegen. Die Analysten erwarten deutlich Zuwächse beim Umsatz. Im Schnitt erwarten die Experten Erlöse in Höhe von 18,5 Milliarden Euro. Das wäre ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das operative Ergebnis (EBIT) erwarten die Analysten bei 2,05 Milliarden Euro – nach 2,04 Milliarden vor einem Jahr. Positiv: Das zweite Halbjahr dürfte die gute Entwicklung dann noch einmal beschleunigen.  Den Gewinn vor Steuern will BMW 2014 um rund zehn Prozent steigern, wie Finanzchef Friedrich Eichiner Mitte März zur Bilanzvorlage erläuterte. „Nach all den Produkten, die wir jetzt einführen, muss das auch so sein“, sagte der Manager. Hintergrund: 16 neue oder überarbeitete Modelle bringt BMW dieses Jahr auf den Markt.

Jetzt Allianz-Aktie kaufen?

Die Allianz hält am Mittwoch ihre Hautversammlung ab. Am Tag danach erhalten die Anteilseigner des Münchner Versicherungsriesen die stattliche Dividende in Höhe von 5,30 Euro je Aktie. Lohnt sich vor diesem Hintergrund jetzt der Einstieg beim DAX-Konzern?

Adidas vor den Zahlen: Kehrtwende endlich in Sicht?

Am Dienstag wird Adidas die Zahlen für das erste Quartal vorlegen. Trotz der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien dürften diese jedoch wenig erfreulich ausfallen. Die ungünstigen Wechselkurseffekte, die politische Lage in der Ukraine und Probleme eines Zulieferers in China bereiten Adidas-Chef Herbert Hainer derzeit Kopfschmerzen große Probleme.

Banco Santander: Dividendenperle vor dem Ausbruch

Spanien erholt sich weiter von der schweren Wirtschaftskrise und die größte Bank des Landes profitiert davon. So hat die Aktie der Banco Santander in den vergangenen Monaten bereits kräftig zulegen können. Lediglich an der Marke von 7,24 Euro biss sich der Kurs bislang noch die Zähne aus.

BASF-Aktie: Kursziel angehoben!

Am Freitag knapp an einem neuen Rekordhoch vorbeigeschrammte BASF-Aktien werden zum Wochenauftakt ex Dividende gehandelt. Der Chemiekonzern hat 2,70 Euro je Aktie ausgeschüttet. Das Unternehmen hatte zuvor solide Quartalszahlen vorgelegt. Charttechnisch betrachtet beleibt es weiter interessant.

Lanxess-Aktie: Commerzbank senk Kursziel – Potenzial ausgeschöpft?

Die Aktie von Lanxess notiert am Montag im Minus. Grund dürfte eine Abstufung der Commerzbank sein. Der Spezialchemiehersteller wird am Donnerstag, den 8. Mai seien Zahlen für das Geschäftsquartal präsentieren.

Deutsche Telekom: Übernahmespekulation und Zahlen im Blick

Die Papiere der Deutschen Telekom haben zuletzt Gas gegeben. Die DAX-Titel ist über die 12-Euro-Marke ausgebrochen und damit den Abwärtstrend der vergangenen Wochen hinter sich gelassen. Spekulationen um ein Gebot für die Tochter T-Mobile US hatte das Interesse der Marktteilnehmer für die Telekom-Aktie angeheizt.

Höher, schneller, weiter: Dieses High-Tech-Quartett befindet sich im Höhenflug

Diese Mischung hat es in sich. Nachdem Ende April bereits einige Quartalszahlen und Hauptversammlungen den Markt beeinflusst haben, erreicht die Berichtssaison in dieser Woche ihren vorläufigen Höhepunkt. Zudem gibt es immer wieder Störfeuer durch die Krise in der Ukraine. Die geldpolitische Sitzung der EZB wird am Donnerstag für den Höhepunkt unter den Konjunkturdaten sorgen. Doch es gibt es vier TecDAX-Aktien, die sich komplett unberührt von diesen Impulsgebern auf dem Weg zu neuen Höchstkursen befinden oder sogar schon im Bereich ihres Jahreshochs notieren.

(Mit Material von dpa-AFX)