Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Jetzt Allianz-Aktien kaufen?

Die Allianz hält am Mittwoch ihre Hautversammlung ab. Am Tag danach erhalten die Anteilseigner des Münchner Versicherungsriesen die stattliche Dividende in Höhe von 5,30 Euro je Aktie. Lohnt sich vor diesem Hintergrund jetzt der Einstieg beim DAX-Konzern?

Antwort: Ja. Denn das Chartbild der Allianz-Aktie hat sich zuletzt weiter aufgehellt. So glückte dem DAX-Titel  der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend. Darüber hinaus wurden weitere Widerstände aus dem Weg geräumt. Aus charttechnischer Sicht kann daher durchaus grünes Licht gegeben werden.

Aktie bleibt ein Kauf

Und auch fundamental betrachtet sieht es gut aus: Die Allianz verfügt über eine solide Bilanz, ein gutes Management und eine starke Marktposition. Mit einem KGV von 9, einem KBV von 1,1 und einer Dividendenrendite von mehr als vier Prozent sind die Qualitätstitel der Allianz immer noch sehr günstig bewertet. DER AKTIONÄR rät daher weiterhin zum Kauf der Aktie (Stopp: 115,00 Euro).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Jetzt einsteigen?

Die Allianz-Aktie kommt im laufenden Jahr nicht recht in die Gänge, nachdem im vergangen Jahr ein Kursplus von mehr als 25 Prozent erreicht wurde. Mit den Zahlen zum zweiten Quartal hat CEO Oliver Bäte aber geliefert. Auch die Analysten sind positiv gestimmt. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Allianz: Starkes Kaufsignal voraus

Die Münchner haben Anfang Juli ein drittes Aktienrückkaufprogramm gestartet, das noch bis Ende September läuft. Ein weiteres Programm könnte noch vor Weihnachten folgen. Der Allianz-Kurs hat sich in den vergangenen Wochen bereits um etwa elf Prozent verbessert. Heute leidet die Aktie in schwachem … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Die Nummer 1

Die Ankündigung des italienischen Versicherungskonzerns Generali vor wenigen Wochen, vier Millionen Lebensversicherungsverträge in Deutschland an einen Abwickler zu verkaufen, hatte ein mittleres Beben ausgelöst. Es zeigt, dass viele Versicherer Probleme haben, in dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld … mehr