Freenet

21,50 EUR
+0,28 %
ISIN DE000A0Z2ZZ5 WKN A0Z2ZZ
Dividende: 9,74 %
    Intraday1D
    Woche1W
    3M
    6M
    1J
    3J
    5J
    10J

    Intraday-Spanne

    H 21,52
    T 21,43
    +0,09 %
    -0,33 %

    1-Jahres-Spanne

    H 21,44
    T 16,29
    -0,28 %
    -24,23 %

    10-Jahres-Spanne

    H 32,86
    T 7,10
    +52,84 %
    -66,98 %
    Daten werden geladen ...
    DER AKTIONÄR exklusiv

    Performance

    Intraday
     
    +0,28 % 21,44 €
    Woche
     
    +4,98 % 20,48 €
    1M
     
    +8,78 % 19,77 €
    3M
     
    +23,14 % 17,46 €
    6M
     
    +2,67 % 20,94 €
    Year-to-date
     
    +26,69 % 16,97 €
    1J
     
    +19,94 % 17,93 €
    3J
     
    -14,72 % 25,21 €
    5J
     
    -2,64 % 22,08 €
    10J
     
    +137,31 % 9,06 €

    Kennzahlen in EUR

    2018 2017 2016 2015 2014
    Umsatz (Mio.) 2.898 3.507 3.362 3.118 3.041
    Nettogewinn (Mio.) 223 287 228 221 248
    Gewinn/Aktie 1,74 2,24 1,78 1,73 1,93
    Dividende/Aktie 1,65 1,65 1,60 1,55 1,50
    Rendite (%) 9,74 5,35 5,98 4,95 6,33
    KGV 9,72 13,77 15,00 18,15 12,26
    KUV 0,75 1,13 1,02 1,29 1,00
    PEG -0,44 0,53 5,20 -1,75 3,83

    KUV

    PEG

    Unternehmensprofil

    Die freenet AG ist einer der größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland und führt ein umfassendes Portfolio an Produkten und Services aus dem Bereich mobiler Sprach- und Datendienste. Dabei verfügt der Provider nicht über eine eigene Netzinfrastruktur, sondern vermarktet Mobilfunkdienstleistungen der Betreiber Telekom, Vodafone, E-Plus und O2 in Deutschland. Des Weiteren werden unter der Hauptmarke mobilcom-debitel sowie im Discountsegment unter den Marken klarmobil, freenetMobile und callmobile eigene netzunabhängige Dienste und Tarife im Vertrags-, Prepaid- und No-frills-Bereich vermarktet. Zudem vertreibt der Konzern auch Mobilfunk-Endgeräte und zusätzliche Services. Dabei läuft der Vertrieb entweder über firmeneigene Shops, über Elektronik- und Flächenmärkte oder über den Online- und Direktvertrieb. Des Weiteren verfügt die Gesellschaft mit freenet.de über ein etabliertes Internet-Portal und erschließt mit dem Bereich Digital Lifestyle ein neues Geschäftsfeld. Dort bietet freenet sogenannte Smarthome-Boxen an, mit denen sich Heizkosten per Steuerung über eine eigene Handy-App senken lassen. Durch die Übernahme des Apple-Händlers Gravis möchte das Unternehmen zudem stärker im Bereich Vertrieb von Hardware, Software und Peripheriegeräten aktiv werden.

    Offizielle Webseite: www.freenet-group.de/

    Aktionärsverteilung

    Daten werden geladen...