BASF
- Stefan Sommer - Volontär

BASF-Aktie: Kursziel angehoben!

Am Freitag knapp an einem neuen Rekordhoch vorbeigeschrammte BASF-Aktien werden zum Wochenauftakt ex Dividende gehandelt. Der Chemiekonzern hat 2,70 Euro je Aktie ausgeschüttet. Das Unternehmen hatte zuvor solide Quartalszahlen vorgelegt. Charttechnisch betrachtet beleibt es weiter interessant.

Der Chemiekonzern hatte beim Start in das laufende Jahr den starken Euro und ein schwächeres Öl- und Gasgeschäft zu spüren bekommen. Die Schätzungen der Analysten hat BASF allerdings getroffen. Umsatz und operatives Ergebnis waren im ersten Quartal zurückgegangen, während der Gewinn nach Steuern wegen Verkäufen von Beteiligungen an Öl- und Gasfeldern in der Nordsee leicht stieg. Trotz des starken Euro will das Unternehmen im Gesamtjahr weiterhin einen höheren Gewinn erzielen.

Analyst Peter Clark von der französischen Großbank Société Générale hat das Kursziel für BASF nach Zahlen von 83,00 auf 85,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf „Hold“ belassen. Der Chemiekonzern habe solide Resultate vorgelegt, schrieb der Experte.

BASF; Chart

Die positiv aufgenommen Zahlen haben die BASF Aktie am Freitag angetrieben. Zum Handelschluss stand der Wert bei 84,01 Euro knapp unter dem Jahreshoch bei 84,63 Euro. Durch den Abschlag auf Grund der Dividendenausschüttung ist ein Ausbruch allerdings vorerst gescheitert. Eine Unterstützung findet der Titel bei der 81-Euro-Marke.

Kaufen

Die Aktie von BASF bleibt ein klarer Kauf. Der Aufwärtstrend ist weiterhin voll intakt. Die Bewertung ist mit einem KGV von 12 noch moderat. Langfristig sind Kurse im Bereich von 95,00 Euro durchaus gerechtfertigt. Bereits Investierte Anleger sichern ihre Position mit einem Stopp bei 69,00 Euro ab

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: BASF macht es besser als Bayer

Die Actien Börse schreibt, der Öl-Konzern Baker Hughes erhöht die Zahl der Bohrlöcher wieder und das ist ein Zeichen für anziehende Ölpreise. Das wiederum schlägt stets verstärkt auf den Aktienkurs von BASF durch, denn der Chemie-Konzern profitiert von höheren Notierungen für diesen wichtigen … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

„Top-Pick“ BASF: Knapp 30 Prozent Potenzial

In der vergangenen Handelswoche ging es mit den Anteilscheinen des weltgrößten Chemieproduzenten BASF leicht bergab. Dies dürfte nach Ansicht der Experten der US-Großbank Citigroup für Anleger eine sehr gute Gelegenheit darstellen, um beim Ludwigshafener DAX-Konzern nun günstig zugreifen zu können. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Quo vadis Wintershall?

Über Jahre hinweg war Wintershall die Cash-Cow für den Chemieriesen BASF. Der massive Ölpreisverfall Ende des Jahres 2014 belastete die Öl- und Gastochter stark. Nun steht die Sparte vor wichtigen strategischen Entscheidungen. Spannend wird es dabei vor allem um die Zukunftspläne in zwei Ländern. mehr