Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
16.01.2020 Markus Bußler

Barrick Gold: Stark!

-%
Barrick Gold

Die Aktie von Barrick Gold hat die Anleger in den vergangenen Wochen nicht gerade verwöhnt. Die Aktie bleibt gefangen in der Konsolidierung. Doch die heute vorgelegten Vorab-Produktionszahlen können sich sehen lassen. Die Goldproduktion ist im vierten Quartal um rund zehn Prozent im Vergleich zum dritten Quartal gewachsen. Vergleicht man die Produktion mit dem Vorjahreszeitraum, dann sind es sogar 14 Prozent mehr.

Nach vorläufigen Zahlen produzierte Barrick Gold im vierten Quartal 1,44 Millionen Unzen Gold. Der durchschnittliche Verkaufspreis im vierten Quartal lag bei 1.481 Dollar je Unze. Auch die Kupferproduktion konnte im vierten Quartal gesteigert werden. Sie lag 4,5 Prozent über dem Vorquartal und 7,3 Prozent über dem Vorjahresabschnitt und summierte sich auf 117 Millionen Pfund. Die Kosten sollen nach vorläufigen Schätzungen sechs bis acht Prozent unter dem Vorquartal liegen. Für das Gesamtjahr liegt die Produktion bei 5,5 Millionen Unzen und damit am oberen Ende der Prognose von 5,1 bis 5,6 Millionen Unzen. Die Kupferproduktion liegt bei 432 Millionen Pfund und damit über der Prognose von 375 bis 430 Millionen Pfund.

Keine Frage: Die Zahlen sehen gut aus. Barrick hatte bereits angekündigt, am oberen Ende der Prognose zu liegen. Doch nach dem dritten Quartal keimten einige Zweifel daran. Doch das starke Schlussquartal hat dafür gesorgt, dass Barrick Wort halten konnte. Die Anleger dürften auch wohlwollend zur Kenntnis nehmen, dass die Kosten fallen sollen.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Die Barrick Aktie hat zuletzt schwächer performt als der große Konkurrent Newmont Goldcorp. Doch das sollte niemand überraschen. Newmont hatte deutliches Nachholpotenzial im Vergleich zu Barrick. Allerdings ist Barrick ein solides Investment im Goldbereich. Das aktuelle Niveau kann von Anlegern, die mit einer weiteren Goldrallye rechnen, zum Aufbau einer Position genutzt werden.