Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
17.02.2021 Markus Bußler

Barrick Gold: Buffett ist raus!

-%
Barrick Gold

Die großen Goldproduzenten bekommen nach wie vor keine Liebe seitens der Anleger. Die Aktien befinden sich seit Monaten unter Druck. Auch vom Goldpreis kommen keine neuen Impulse. Die Bullen mussten zu allem Überfluss auch noch die Marke von 1.800 Dollar preisgeben. Die Blicke richten sich nun in Richtung der Unterstützung bei 1.780/1.775 Dollar. Sollte auch diese fallen, dürften die November-Tiefs getestet werden. Bei der Aktie des weltweit zweitgrößten Goldproduzenten Barrick Gold kommt noch ein weiterer Umstand erschwerend hinzu: Berkshire Hathaway hat sich verabschiedet.

Aus dem neusten 13F-Bericht von Berkshire geht hervor, dass die Investment-Holding von Warren Buffett verschiedene Positionen im vierten Quartal liquidiert hat. Neben Pfizer und JPMorgan Chase gehört dazu auch die Position von Barrick Gold, die Buffetts Gesellschaft im zweiten Quartal 2020 aufgebaut hat. Lange hat Berkshire die Position nicht gehalten. Leider beziehen sich die Berichte nur auf das komplette Quartal. Deshalb lässt sich daraus nicht entnehmen, wann genau und zu welchen Kursen die Positionen erworben beziehungsweise verkauft wurden. Genauso wenig kann man über die Beweggründe sagen. Natürlich mag man spekulieren, dass Berkshire keine hohen Renditen mehr erwartet und die Position daher glattgestellt hat.

Einerseits ist das natürlich schade, da damit ein Value-Investor der Branche den Rücken gekehrt hat und damit auch einige, die ihm folgen, wieder aus dem Sektor verschwinden. Allerdings dürfte damit auch ein Teil der Frage beantwortet sein, weshalb sich Barrick in einen ohnehin schwachen Sektor noch einmal unterdurchschnittlich entwickelt hat. Die Verkäufe von Buffett dürften die Aktie zusätzlich gebremst haben. Wie bereits erwähnt: Einige könnten ihm jetzt in den nächsten Tagen/Wochen noch nacheifern. Operativ ist das schwer zu verstehen, dürfte doch auch das erste Quartal 2021 wieder sehr gut werden. Der durchschnittliche Goldpreis bewegt sich über 1.800 Dollar je Unze und damit verdienen die Goldproduzenten prächtig. Doch der Buffett-Rückzug wirft aktuell natürlich kein gutes Licht auf den Sektor.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Deri-vate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Barrick Gold.