Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
23.06.2021 Thomas Bergmann

Vonovia: Startschuss für Mega-Fusion

-%
Vonovia

Die Übernahme der Deutsche Wohnen durch Vonovia geht in die nächste Runde. Ab heute können Anleger des kleineren Konkurrenten ihre Aktien andienen. Vonovia bietet 52 Euro pro Deutsche-Wohnen-Aktie, wobei Vorstand und Aufsichtsrat von Deutsche Wohnen das Angebot unterstützen. Für Vonovia sollte sich die Übernahme langfristig auszahlen.

Die Angebotsfrist beginnt heute und endet voraussichtlich am 21. Juli um 24:00 Uhr MESZ. In diesem Zeitraum können die Aktionäre der Deutsche Wohnen das Angebot annehmen und ihre Aktien andienen.

Durch den Zusammenschluss ergeben sich laut Vonovia Synergien und Kosteneinsparungen von rund 105 Millionen Euro pro Jahr, deren vollständige Realisierung bis Ende 2024 erwartet wird. Dabei seien Kosteneinsparungen aus der gemeinsamen Finanzierung noch nicht eingerechnet. Weiter heißt es, dass sich der Ertrag (EBITDA Yield) aus der Vermietung verbessert und der Immobilienwert je Aktie (NTA je Aktie) nicht verwässert wird. Das Kredit-Rating soll nach der Übernahme äußerst bonitätsstark bleiben.

Vonovia (WKN: A1ML7J)

Größe ist alles im Immobiliensektor, und Vonovia wird nach Abschluss der Transaktion kaum mehr einholbar sein. Für die Aktionäre sollte sich der Zusammenschluss langfristig auszahlen.