20.11.2013 Marion Schlegel

Goldpreis: Rapide abwärts

-%
UBS Knock-Out GLD
Trendthema

Der Goldpreis muss am Mittwoch erneut deutliche Verluste hinnehmen. Am Nachmittag verliert das Edelmetall rund ein Prozent auf 1.263 Dollar. Damit rückt das Oktobertief bei 1.252 Dollar wieder enorm nahe. Wichtig ist nun, dass diese Unterstützung erfolgreich verteidigt werden kann. Gelingt dies nicht, wären ein weiteres Abrutschen und ein erneuter Test des 52-Wochen-Tiefs bei 1.181 Dollar äußerst wahrscheinlich. Anleger können an diesem Szeanario mit dem Turbo-Put mit der WKN UA2 4V5 mitverdienen. Erst ein Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend würde hingegen ein positives Signal liefern.

Gold immer mehr Rohstoff

Eugen Weinberg, Rohstoffexperte der Commerzbank, beobachtet derzeit eine komplette Umbewertung beim Goldpreis: „Von einer sicheren Währung, von einem sicheren Hafen, von Inflationsschutz ist Gold mittlerweile wieder zu einer Art Rohstoff geworden.“ Das komplette Interview des DAF Deutsches Anlegerfernsehen mit Weinberg finden Sie hier.