Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
04.02.2014 Stefan Limmer

Euro/US-Dollar: US-Daten enttäuschen

-%
DAX

Nach den Kursverlusten zum Ende der vergangenen Handelswoche notierte der Euro zuletzt wieder fester. Profitieren konnte die europäische Leitwährung von schwachen US-Wirtschaftsdaten.

So hat sich der Einkaufsmanagerindex für die US-Industrie im Januar unerwartet schlechter entwickelt. Der wichtige Frühindikator fiel auf 51,3 Zähler von 56,5 Punkten im Vormonat. Bankvolkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang auf 56,0 Punkte gerechnet. Die schwachen Daten könnten die Skepsis am weiteren Abbau der Konjunkturstützen durch die US-Notenbank Fed schüren. Erst in der vergangen Woche reduzierte die Fed das Volumen der monatlichen Anleihenkäufe um zehn Milliarden auf 65 Milliarden Dollar.

In Bärenhand

Aus charttechnischer Sicht ist der Euro weiterhin angeschlagen. Mit dem Rutsch unter das alte Bewegungstief bei 1,3520 Dollar wurde zuletzt neues Kaufsignal ausgelöst. Anleger, die der Short-Empfehlung (WKN: TB1 GV6/Kaufkurs: 8,07 Euro) des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen.

(mit Material von dpa-AFX)

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8