Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Nike
21.03.2022 Julian Weber

Nike vor den Zahlen - das sind die Erwartungen

-%
Nike

Heute Abend nach Marktschluss wird der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike die Zahlen für sein drittes Quartal des gebrochenen Geschäftsjahres veröffentlichen. Seit Jahresbeginn verlor die Aktie über 20 Prozent. Nun schauen Anleger gespannt auf die Zahlen und den Ausblick. Das ist zu erwarten.

Laut Analysten werden die Umsätze für das dritte Quartal 2022 auf durchschnittlich 10,6 Milliarden Dollar geschätzt. Im Vergleich zum Q2 2022 ist das ein Rückschritt, damals lagen die Umsätze bei 11,4 Milliarden Dollar. Dieses Quartal litten sie unter anhaltenden Lieferkettenproblemen. Der Gewinn pro Aktie soll bei 0,71 Dollar liegen. Im Vorquartal lagen dieser noch bei 0,83 Dollar. Falls die Zahlen von Nike überzeugen, dürfte das der Aktie neue Impulse liefern.

Genauso wichtig wie die Zahlen wird aber auch der Ausblick auf das kommende Quartal und das kommende Geschäftsjahr sein. Lieferkettenprobleme in den Nike-Fabriken in Vietnam und Indonesien werden das Unternehmen weiterhin unter Druck setzen. UBS Analyst Jay Sole ließ verlauten, dass sich das China-Geschäft nicht so schnell erholt wie erwartet. Vergangenes Jahr wurde Nike in China teilweise boykottiert. Keinen großen Einfluss sollte unterdessen die temporäre Aussetzung des Geschäfts in Russland darstellen, da die dortigen Umsätze weniger als zwei Prozent aller Verkäufe ausmachen.

Nike (WKN: 866993)

Nike hat eine starke Marktstellung und ist nach der Korrektur vergleichsweise günsitg zu bekommen. Es bestehen zwar weiterhin Risiken, jedoch sind die langfristigen Aussichten gut, nicht zuletzt wegen der dieses Jahr anstehenden WM. Die Aktie steht weiterhin auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nike - €

Buchtipp: Stealing Fire

Schneller, höher, weiter – mehr denn je bestimmt dieses Motto unsere heutige Zeit. Gesteigerte Kreativität; Bewusstseinszustände, die uns ganz neue Optionen eröffnen; Spitzenleistungen quasi auf Knopfdruck: Viele Pioniere und Innovatoren arbeiten daran. Unternehmen wie Tesla, Google, Nike und Red Bull kooperieren mit Neurobiologen, Psychologen oder Pharmakologen. Sie alle wollen dem Geheimnis von Spitzenleistungen auf die Spur kommen und Abkürzungen auf dem Weg dorthin finden. Also keine 10.000 Stunden mehr, um beispielsweise ein Meister in der Kunst der Meditation zu werden. Und Durchbrüche stehen kurz bevor. Silicon-Valley-Insider Steven Kotler und Flow-Experte Jamie Wheal kennen die Bemühungen um Spitzenleistung aus erster Hand. In ihrem Buch zeigen sie, wie unsere gängigen Vorstellungen über Bewusstsein, Kreativität und Leistung auf den Prüfstand gestellt und Grenzen verschoben werden.
Stealing Fire

Autoren: Kotler, Steven Wheal, Jamie
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 22.03.2018
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-561-8