17.03.2020 Thobias Quaß

Gamestreaming mit Huya: Dank COVID-19 krasses Umsatzwachstum - Eine China-Aktie mit Zukunft

-%
HUYA SP.ADR/1 CL.A

Die chinesische Game-Live-Streaming–Plattform Huya hat mitten im Corona-Crash starke Geschäftszahlen zum abgelaufenen Jahr 2019 präsentiert. Mit einem Umsatzwachstum von knapp 80 Prozent und einem Anstieg des Rohertrags um satte 103 Prozent, liegt die Latte hoch. Die Aktie verliert im Zuge der allgemeinen Marktunsicherheit aktuell immer noch gute drei Prozent.

Im Fiskaljahr 2019 erzielte Huya Umsätze von 1,2 Milliarden Dollar, einen Rohertrag von 213 Millionen Dollar und einen operativen Gewinn von 78 Millionen Dollar (Plus 114,4 Prozent zum Vorjahr).

Aufgrund dieser Anstiege kletterte der Gewinn pro Aktie von 0,29 Dollar auf 0,46 Dollar und die Umsatzrendite stieg von 5,4 Prozent in 2018 auf 6,5 Prozent im abgelaufenen Jahr.

HUYA SP.ADR/1 CL.A (WKN: A2JL12)

Starkes viertes Quartal

Im vierten Quartal waren die Zahlen entsprechend stark: Die Umsätze legten um 64 Prozent auf 354,4 Millionen Dollar zu und der operative Gewinn lag bei 26,4 Millionen Dollar (plus 123 Prozent).

Angetrieben wurde dieses starke Wachstum durch den Ausbau des Portfolios und der Onlineservices über das ganze Jahr. Dazu kam die Stärkung der Server-Kapazitäten. Das führte dazu, dass im Weihnachtsquartal 150,2 Millionen Menschen Livestreams von Videospielen auf Huya schauten oder erstellten (Plus 28,8 Prozent zum Vorjahresquartal mit 116,6 Millionen Nutzern). 61,6 Millionen davon waren monatlich mobil auf der Plattform aktiv (Q4/2018: 50,7 Millionen).

Dementsprechend nahmen auch die für virtuelle Gegenstände zahlenden Nutzer in Q4/2019 zu. Hier stieg die Zahl um moderate 5,9 Prozent auf 5,1 Millionen (Q4/2018: 48 Millionen). 

Huyas Geschäftsbericht für 2019 gibt's hier

Starker Ausblick

Für das erste Quartal 2020 rechnet Huya derzeit mit Umsätzen in der Größenordnung von etwa 337 bis 342 Millionen Dollar, was einem Wachstum von 44,7% bis 47,1% im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. Diese Prognose berücksichtigt die potenziellen Auswirkungen des COVID-19-Ausbruchs und  die aktuelle Einschätzungen der Marktlage.

Game-Streaming ist die Zukunft in der Unterhaltungsbranche. Twitch, zu Amazon gehörig, ist in den USA und Europa die etablierte Plattform zum Livestreamen von Videospielen. Im riesigen chinesischen Markt führt nichts an Huya vorbei. Wer sich ein zweites Standbein neben Tencent im chinesischen Gamingsektor aufbauen will, behält Huya im Auge.

Aufgrund der extremen Volatilität an den Börsen durch das Coronavirus warten Anleger aber auf den passenden Einstiegszeitpunkt. Nach der Viruspanik dürfte die seit Mai 2018 handelbare Aktie wieder den Weg nach oben finden.