14.05.2019 Nikolas Kessler

Wirecard: Wieder im grünen Bereich

-%
Wirecard
Trendthema

Eine ganze Reihe positiver News hat der Wirecard-Aktie in den vergangenen Wochen neuen Schwung verliehen. In den vergangenen Tagen ist die Erholung allerdings erneut ins Stocken geraten. Auf Monatssicht steht trotzdem ein Plus von 21 Prozent an der Kurstafel, doch viele fragen sich: Wie geht es jetzt weiter?

Wirecard hat in den letzten Wochen ein regelrechtes News-Feuerwerk gezündet. Die Q1-Zahlen samt Anhebung der Ergebnisprognose, der Einstieg von Softbank als neuem Ankerinvestor sowie zahlreiche neue Partnerschaften ließen die Vorwürfe der Financial Times immer weiter in den Hintergrund treten.

Die Vorwürfe hatten in den vergangenen Monaten immer wieder für heftige Kursverluste gesorgt. Inzwischen notiert die Aktie aber wieder auf dem Niveau vom Jahresanfang. Seit 1. Januar steht am Dienstag ein moderates Plus von 0,8 Prozent zu Buche.

Zum Vergrößern bitte klicken; Quelle: Bloomberg

Auf diese Chartmarken kommt es an

Der kurzfristige Aufwärtstrend ist intakt – der Widerstand im Bereich von 140 Euro erweist sich aktuell jedoch als harte Nuss. Ein nachhaltiger Ausbruch würde den Fokus auf die 200-Tage-Linie bei 145,58 Euro lenken. Der Sprung über die langfristige Trendlinie wäre ein starkes Kaufsignal und würde den Aufwärtstrend bestätigen.

Kursziel: Allzeithoch!

Nächstes Ziel wäre dann die Marke von 170 Euro – also das Niveau vor dem ersten Angriff der FT. Anschließend sieht DER AKTIONÄR jedoch weiteres Kurspotenzial und traut der Aktie auf Sicht von zwölf Monaten eine Rückkehr in den Bereich ihres Allzeithochs bei rund 200 Euro zu.

DER AKTIONÄR setzt seit April auch im Aktien-Musterdepot auf dieses Szenario. Die Position notiert bereits rund 25 Prozent im Plus. Mutige Neueinsteiger können aber auch auf dem aktuellen Niveau noch zugreifen.