12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Börsenmedien AG
29.07.2014 Jochen Kauper

Volkswagen-Aktie kommt einfach nicht in Schwung

-%
DAX

Trotz der Margenprobleme bei der Kernmarke, trotz der Absatzprobleme in den USA, trotz des neuen Sparprogramms, die Privatbank Berenberg weicht keinen Millimeter von ihrer Kaufempfehlung für die VW-Aktie ab. Eine genaue Betrachtung der Marke VW habe seine positive Einschätzung des Autokonzerns untermauert, so Analyst Adam Hull. Zwar seien die Margen bei der Marke VW eher niedrig, allerdings stiegen die Absatzpreise und die angestrebten Kostensenkungen sollten helfen. Die Aktien seien nach wie vor positiv bewertet. Hulls Kursziel lautet 240 Euro.

Höher, schneller…
Noch eine Schippe drauf legte Tim Schuldt von der Investmentbank Equinet. Während der Umsatz im zweiten Quartal leicht gestiegen sein sollte, dürfte das operative Ergebnis (Ebit) etwas gesunken sein, so der Analyst. Schuldt zeigte sich weiterhin davon überzeugt, dass die Papiere mittelfristig ein beträchtliches Aufwärtspotenzial böten. Sein Kursziel liegt bei 250 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Abwarten
Nach wie vor tut sich die VW-Aktie schwer. Am Montag haben zumindest die Unterstützungen im Bereich von 178 und 175 Euro gehalten. Am Dienstag sollten die gestiegenen Zulassungszahlen für Nutzfahrzeuge (MAN, Scania) in der EU für Rückenwind sorgen. Dennoch: Nach wie vor ist die VW-Aktie in einer Seitwärtsrange gefangen. Nach oben ist die Bewegung der VW-Aktie vorerst bei 205 Euro gedeckelt. Aber: Alle schlechten Nachrichten sollten im Kurs eingepreist sein. Anleger können im Bereich von 175 Euro durchaus die Position aufstocken. Doch Vorsicht: Erst ein Ausbruch über das alte Hoch bei 205 Euro bringt neues Potenzial für die Aktie.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Volkswagen - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0