29.08.2014 Jochen Kauper

Vestas-Aktie: Diese Marke ist wichtig!

-%
DAX

Ungewohnte Vorzeichen für die Aktionäre von Vestas. In den letzten Tagen ging es mit dem Papier des Windanlagenbauers doch recht deutlich begab. Grund waren unter anderem mehrere Abstufungen von Analysten. Und dennoch: Langfristig wird die Aktei weiter klettern.

Gute Vorzeichen

Der Trend zeigt nach oben. In rund zwölf Jahren hat die Vestas-Aktie 130 Prozent zugelegt. Vestas-Chef Anders Runevad hat mit den letzten Zahlen die Richtung für die nächsten Monate vorgegeben. Umsatz plus 13 Prozent auf 1,34 Milliarden Euro. Der operative Gewinn vor Sonderposten kletterte auf 104 Millionen Euro, nach 12 Millionen vor einem Jahr. Zudem hob Runevad die Prognose an.

Zugreifen

Die Aktie von Vestas ist nach dem Rücksetzer sogar wieder für einen Einstieg interessant. Freilich ist das Papier teuer. Der stabile Trend der letzten Monate spricht allerdings für weiter steigende Kurse. Hinzu kommt die gute Geschäftsentwicklung. Das Sparprogramm von Anders Runevad greift. Zwar wurde der langfrsitige Aufwärtstrend unterschritten, dennoch: die Aktie findet bei knapp 32 Euro massive Unterstützung. Knapp unter der 30 Euro-Marke verläuft die wichtige 200-Tage-Linie.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0