Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
05.12.2019 Thorsten Küfner

TUI: Jetzt noch die Commerzbank …

-%
TUI

Die Aktie des Reisekonzerns TUI konnte nach einigen schwachen Tagen im gestrigen Handel endlich wieder deutlich zulegen. Dennoch hat der Kurs nach wie vor damit zu kämpfen, dass nach und nach Analysten ihre Kaufempfehlungen nach der kräftigen Rallye seit dem Sommer zurückziehen. Heute ist die Commerzbank an der Reihe.

So haben deren Experten das Kursziel für die TUI-Titel von bisher 14,00 Euro nun auf 13,00 Euro gesenkt. Zudem wurde die Einstufung von „Buy“ auf „Hold“ verringert. Dadurch setzt sich die Serie fort, wonach immer mehr Analysten die TUI-Aktie abstufen.

Dennoch sollten Anleger nicht in Panik geraten. Das Gros der Experten bleibt für die TUI-Papiere nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Neun Analysten raten derzeit zum Kauf der Dividendentitel, nur zwei empfehlen den Verkauf. Zwölfmal lautet das Anlagevotum „Halten“.

TUI (WKN: TUAG00)

Es bleibt dabei: DER AKTIONÄR ist für die Aktie weiterhin positiv gestimmt. Schließlich sind die Perspektiven für das Unternehmen unter anderem durch das starke Kreuzfahrtgeschäfts und der Pleite des großen Konkurrenten Thomas Cook nach wie vor gut, zudem ist die Bewertung günstig. Mutige Anleger können weiterhin zugreifen, der Stopp sollte bei 9,70 Euro belassen werden.   

Eine attraktive Alternative ist der Schein aus dem Real-Depot.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.