+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
28.06.2020 Stefan Sommer

TSI-Fonds: Rational investieren ohne Kompromisse

-%
TSI-Fonds

Der Wirecard-Skandal war das bestimmende Thema der letzten Woche. Die Thematik weckt viele Emotionen. Für viele war die Firma der Wegweiser in den digitale Zukunft Deutschlands und ein Vorzeigeunternehmen im Bereich Fintech. Diese hohen Erwartungen wurden nun alle enttäuscht.

Dabei geht es bei der Geldanlage nicht um Emotionen. Erfolgreich ist nur, wer rational handelt und eine klare Strategie besitzt. Hier setzt die TSI-Strategie an. Sie setzt rein auf ein quantitatives System, das Aktien nach ihrer Relativen Stärke auswählt. Es geht dabei um den technischen Ansatz und das Ziel, Gewinne zu erzielen. Die persönliche Meinung zu einem Unternehmen spielt hier keine Rolle.

MEHR ZUM TSI-FONDS FINDEN SIE HIER!

Die Auswahl der Aktien erfolgt nach den TSI-Ranglisten. Nur Aktien mit einem intakten Aufwärtstrend werden gekauft. Sowohl beim Ein- als auch beim Ausstieg basieren die Handelsentscheidungen ausschließlich auf technischen Signalen. Auch Wirecard war bereits im Depot des TSI-Fonds (WKN HAFX6Q) und die Aktie hat starke Gewinne erzielen können. Da allerdings schon Ende 2018 die Relative Stärke deutlich nachgelassen hatte, wurde der Wert verkauft.

Die Performance überzeugt

Die TSI-Strategie untersucht für das Fondsportfolio den HDAX (bestehend aus DAX, MDAX und TecDAX) sowie den US-Technologie-Index Nasdaq 100. Es wird dabei vollautomatisch in die trendstärksten Aktien investiert. So ist es gelungen, seit Auflage des Fonds eine Rendite von 74 Prozent zu erwirtschaften, während der DAX in diesem Zeitraum gerade einmal 29 Prozent erzielt hat.

TSI-Fonds (WKN: HAFX6Q)

Einfach und unkompliziert

Der TSI-Fonds bietet die einfachste Möglichkeit, nach der TSI-Strategie zu investieren. Ob Einmalanlage oder Sparplan – jeder Anleger hat die Möglichkeit, mit dem Fonds unkompliziert systematisch von den Märkten zu profitieren und so sein Erspartes zu vermehren.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Patriarch Classic TSI Fonds.