12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Börsenmedien AG
15.08.2014 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp: So gut waren die Zahlen!

-%
DAX

Am Donnerstag konnte der Markt die Zahlen von ThyssenKrupp noch nicht richtig einordnen. Nach einem deutlichen Plus am Morgen gab die Aktie im Tagesverlauf beinahe die gesamten Gewinne wieder ab. Am Freitag zählt der Industriekonzern allerdings zu den stärksten Werten im DAX. Die Analysten bewerten die vorgelegten Daten geschlossen positiv.

Die Deutsche Bank beispielsweise hat das Kursziel für ThyssenKrupp nach den Zahlen von 19 auf 20 Euro angehoben, die Einstufung allerdings auf „Hold“ belassen. Der Industriekonzern blicke auf ein weiteres Quartal mit guten Fortschritten bei der Ergebnisentwicklung, so Analyst Bastian Synagowitz. Der Free Cashflow sei aber weiter schwach und es werde noch länger dauern, bis dieser Wert wieder positiv ausfalle. Der Experte hob wegen des verbesserten Stahlgeschäfts in Amerika seine operativen Prognosen für 2014 und 2015 um bis zu zwei Prozent an.

Hochstufung

Ebenfalls deutlich positiver zeigt sich nun die britische Investmentbank HSBC. Analyst Thorsten Zimmermann hat den DAX-Titel von „Underweight“ auf „Neutral“ hochgestuft und das Kursziel von 21,80 auf 22,50 Euro angehoben. Das dritte Geschäftsquartal des Stahlherstellers und Industriekonzerns sei etwas besser als erwartet ausgefallen.

Besonders bullish zeigt sich nach wie vor die Commerzbank. Die Einstufung für ThyssenKrupp lautet weiterhin „Buy“ mit Kursziel 26 Euro. Das operative Ergebnis des Stahlkonzerns habe deutlich über seinen und den Markterwartungen gelegen, so Analyst Ingo-Martin Schachel. Vor allem das europäische Stahlgeschäft verlief besser als erwartet. Der Markt dürfte seine Gewinnprognosen jetzt um etwa fünf Prozent anheben.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie aussichtsreich

Durch die starken Zahlen wächst die Zuversicht. Nach drei Verlustjahren in Folge erwartet ThyssenKrupp erstmals wieder ein ausgeglichenes oder sogar leicht positives Nettoergebnis. Der Titel ist eine schöne Comeback-Story an der deutschen Börse. An schwachen Tagen können Anleger zukaufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
ThyssenKrupp - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3